medienwatch & metainfo (gfok)

Medienrecherche: Politik | Wissenschaft | Kunstprojekte

Test: vorRückRückvor = Ballgymnastik + Bewegungslehre – Dia:gnostik(en) + Re:zepturen

Bild-Kompakt-gfok-stange-700foto: jst/gfok

 

Testseite

.

.

.

.

.

.

Neoliberale Bildungskonzepte

Diskursethische Analyse unter besonderer Berücksichtigung der Einführung von Finanzierungs- und Wirtschaftlichkeitskonzepten durch die Bertelsmann Stiftung

„Im Neoliberalismus sind die Wirtschaft und die Gesellschaft der Menschen als Ganzes nicht zu erkennen und zu erklären. Die Gesellschaft zeigt sich als ein Gebilde einer Vielzahl von Individuen, die allein für ihr persönliches Glück verantwortlich sind. Diese Tatsache macht eine staatliche Steuerung solch einer Gesellschaft unmöglich. Die Regulation übernimmt in der neoliberalen Wirtschaft der freie Markt. Innerhalb dieses Marktes ist die Maximierung des individuellen Nutzens die grundlegende Motivation für die sich darin bewegenden Menschen. Die Steuerung der Prozesse erfolgt durch den Wettbewerb, der die effiziente Leistung des Marktes regelt und die gewünschten Ergebnisse hervorbringt“ Von Mark Lange

I. Einleitung

Mehr: https://medienwatch.wordpress.com/2009/10/09/bertelsmann-stiftung-privatisierungen-im-bildungsbereich-diskursethische-analyse/

.

.

 

 

Written by medienwatch & metainfo

Mai 22, 2016 um 09:11

%d Bloggern gefällt das: