medienwatch & metainfo (gfok)

Medienrecherche: Politik | Wissenschaft | Kunstprojekte

PM: Künstlerinitiative Bullerdeich „Schaffensraum Kraftwerk Bille“?

leave a comment »

NICHT OHNE DIE KÜNSTLER!

Weiterhin alles offen in Vattenfalls Wettbewerb

„Schaffensraum Kraftwerk Bille“?

Der von der Vattenfall Europe Wärme AG ausgeschriebene Wettbewerb „Schaffens­raum Kraftwerk Bille“ zur Umnutzung des alten Kraftwerks in Hammerbrook startete am 07. April 2011 mit einem „Interessentenworkshop“. Die Künstlerinitiative Bullerdeich hat als Vertretung der seit langem auf dem Gelände ansässigen Künstler/innen an diesem Workshop teilgenommen. Sie machte deutlich:

„Die Künstlerinitiative Bullerdeich setzt sich für den Erhalt der auf dem Kraft­werksgelände ansässigen Künstlerateliers ein. Darüber hinaus möchte sie den Standort für in Hamburg dringend benötigte, bezahlbare Räume für Künstler ausbauen. Die möglichen Investoren / Pächter / Betreiber sowie Vattenfall selbst sind dazu aufgefordert, in ihren Konzepten die Künstlerinitiative Bullerdeich zu berücksichtigen und ihr Anliegen zu unterstützen. Die Initiative hält verschiedene Ideen bereit, wie mit ihren Zielsetzungen eine zukünftige Nutzung des alten Kraftwerks Modellcharakter bekommen könnte.“

Bereits vor dem Start des Wettbewerbs hatte die Künstlerinitiative gefordert, den Verbleib der Mieter am Standort als Bedingung festzuschreiben:

„Dadurch fänden die am Bullerdeich ansässigen Künstler/innen und gegen­wärtigen Mieter/innen in dem Verfahren, das sie bisher vernachlässigt, über­haupt erst Berücksichtigung. Erstrebenswert wäre darüber hinaus eine Option nach oben – eine um ein Vielfaches verstärkte künstlerische Nutzung – mit Blick auf die große Zahl derjenigen, die derzeit in Hamburg vergeblich günstige Arbeitsräume suchen.“

Die Eigentümerin des Areals ist davon jedoch noch weit entfernt. In ihrem Wettbewerbs-Exposé heißt es lediglich: „Die Ausloberin verfolgt das Ziel, die bereits am Standort ansässigen Nutzer und Vattenfall selbst so mit den neuen Nutzungen zu verbinden, dass daraus keine Nutzungskonflikte entstehen.“

Im Anschluss an den Workshop sind nun die Interessenten aufgefordert, bis zum 06. Juni 2011 Nutzungskonzepte für das Kraftwerk Bille zu erstellen. Allerdings ist die Künstlerinitiative Bullerdeich darauf angewiesen, in den Konzepten der zukünftigen Investoren / Pächter / Betreiber Berücksichtigung zu finden. Denn schon alleine eine Konzepteinreichung in dem von Vattenfall geforderten Leistungsumfang kann von der Initiative nicht erbracht werden: Neben einem Nutzungskonzept ist auch ein umfangreiches Bau- und Finanzierungskonzept für das gesamte Areal zu erstellen. Dabei denkt Vattenfall lediglich an temporäre „Ankernutzungen“ und hält an der Option auf den Verkauf der Liegenschaft fest. Zwischenzeitlich soll ein vorüber­gehender Betreiber die Gebäude erhalten und –  inklusive der Erfüllung der Denkmalschutzauflagen –  modernisieren.

Unter diesen Voraussetzungen ist es für die Künstlerinitiative Bullerdeich umso dringender, auf die Bedeutung der Künstlerinnen und Künstler vor Ort hinzuweisen und für ihre vitalen Interessen einzutreten. Vattenfall und die etwaigen Investoren sollten mit den vor Ort gewachsenen Strukturen und bestehenden Nutzungen zusammenarbeiten. An Zukunftsideen mangelt es den Künstler/innen nicht. Die Initiative hält ihre Forderung aufrecht, bei einem künftigen Nutzungskonzept für das Kraftwerk am Bullerdeich an vorderster Stelle berücksichtigt zu werden: Nicht ohne die Künstler!

Für die Künstlerinitiative Bullerdeich:
Tanja Hehmann, Helga Lang, Christoph Rauch

Kontakt:
ki.bullerdeich(at)gmx.de
Künstlerinitiative Bullerdeich nun auch auf facebook.

Advertisements

Written by medienwatch & metainfo

April 29, 2011 um 12:24

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: