medienwatch & metainfo (gfok)

Medienrecherche: Politik | Wissenschaft | Kunstprojekte

Christoph Grau: Pantheon Projekt

leave a comment »


.

Christoph Grau:

Pantheon Projekt

Eine Serie von 47 knappen Texten, begleitet von sehr, sehr vielen, teils merkwürdigen Abbildungen, die das Rund des Pantheons in Rom umkreisen, mal fortschweifend sich weit entfernend, mal im Kuppelauge des Gebäudes um die eigene Achse kreisend.

Ein seltener Fall von Gebäude-Minne, denn wer (sieht man von Architekturhistorikern einmal ab) trägt zu einem kolossalen Steinhaufen über 35 Jahre lang Gedanken zusammen, ohne je deutliche Zeichen von Gegenliebe zu erwarten.

Freunde, Kinder, streunende Hunde und Schüler werden in einer Art Initiationsritual vom unermüdlichen Autor Christoph Grau ins Pantheon nach Rom geschleppt, welches die unterschiedlichsten Ansteckungsszenarien der nämlichen Faszination zeitigt.

Der größte Zentralraum der antiken Baukunst, der von einem einzigen Zyklopenauge in der Kuppel erhellt wird, als Seelenarchitektur. Ja, es handelt sich bei diesem Buch durchaus auch um eine Autobiografie – nein, ein kleiner Saal hätte es nicht getan – man muss die Informationen nur hinter den Säulen hervorjagen, sie neigen allerdings dazu, sich in die Kuppel hinauf zu verflüchtigen.

Ständig erneut befeuert durch DAS kugelförmige Gebäude wird in diesen Text-Bild-Kombinationen von Christoph Grau das Im-Kreis-Denken zum größten Vergnügen, welches jeden Leser auf je eigene, neue, universale, alberne oder gar philosophische Umlaufbahnen schicken wird.

Christoph Grau: Pantheon Projekt
Hardcover mit Lesebändchen
600 Seiten mit unzähligen farbigen Abbildungen

Bucheinband: Ralf Jurszo
ISBN: 978-3-941613-30-0
Textem Verlag 2011

.

Bestellen unter versand(at)textem.de
Auslieferung für Buchhändler: SOVA, Frankfurt

Dienstag, 30. November, ab 19 Uhr
Buchpräsentation des Textem Verlags
Dorothea Schlueter
Galerie, Nobistor 36
22767 Hamburg

http://textem-verlag.de

http://dorotheaschlueter.com/

.

.

ARD-Mediathek (Video) aktuell erneut eingestellt 18.02.2014

Christoph Grau Pantheon Projekt

Es steht mitten in Rom, ist rund, und seine Kuppel ist nach oben hin offen – das Pantheon. Wer nach Rom reist, geht hinein. Einer, der es am liebsten gar nicht erst wieder verlassen möchte, ist Christoph Grau. Der Autor im Gespräch mit Armin Kratzert.
http://www.ardmediathek.de/br-fernsehen/lesezeichen-bayerisches-fernsehen?documentId=7121598

.

Sehr traurig!

Christoph Grau ist gestorben.

09.03.1948 bis 15.10.2013

Ludwig Seyfarth, hat einen Nachruf – der eigentlich im klassischen Sinn kein Nachruf ist – oder sein soll – geschrieben. Was ihm sicher gut gefallen hätte. Ludwigs Gedanken für Christoph sind in der Printausgabe Kunst + Kultur, Ver.di zu lesen.

.

Christoph Grau - Kunst und Kultur WEB-Freigabe-fuer-medienwatchfür Medienwatch freigegeben: für bessere Lesbarkeit, Seite anklicken. Dank an Burkhard u. Ludwig

.

Sammlung Falckenberg: WEISSER SCHIMMEL / You can observe a lot by watching
https://medienwatch.wordpress.com/2010/02/11/sammlung-falckenberg-weisser-schimmel-you-can-observe-a-lot-by-watching/

Advertisements

Written by medienwatch & metainfo

November 30, 2010 um 17:23

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: