medienwatch & metainfo (gfok)

Medienrecherche: Politik | Wissenschaft | Kunstprojekte

Archive for the ‘Sehnsucht nach Erhöhung – Berlin und seine Denkmäler’ Category

»Sehnsucht nach Erhöhung – Berlin und seine Denkmäler«

leave a comment »

fuss_berlin_kongress

.

Termin: Kolloquium

Lukrezia Jochimsen, Norman Paech

»Sehnsucht nach Erhöhung – Berlin und seine Denkmäler«

17.04.2009 10:00 Uhr – 16:00 Uhr

Kolloquium der Fraktion DIE LINKE. in der Berliner Bauakademie, 100 Meter vom Sockel des früheren Kaiser-Wilhelm-Standbilds entfernt mit Sicht auf den niedergerissenen Palast der Republik

Am Schinkelplatz, 10117 Berlin

Hintergrund

»Menschen haben eine Sehnsucht nach Erhöhung.«, sagt Rolf Hochhuth.

Wolfgang Wippermann dagegenappelliert an uns alle: »Man verschone uns mit Heldengedenken!« In letzter Zeit wurden von der Regierung große Denkmalprojekte durchgesetzt: Ein »Ehrenmal« für die Bundeswehrtoten auf dem Antretplatz des Bundesverteidigungsministeriums. Ein »Freiheits- und Einheitsdenkmal« auf dem Sockel des früheren Kaiser-Wilhelm-Standbilds mitten in Berlin – und neuerdings sogar ein zweites in Leipzig. Dazu kommt das Dokumentationszentrum »Flucht – Vertreibung – Versöhnung«… Besondere Erinnerungsorte, an denen in Zukunft, bildlich gesprochen, niemand vorbeikommen wird.

Welche Bedeutung haben diese Vorhaben? Was sollen sie ausdrücken? Welche Traditionslinien werden mit den Bauten aufgegriffen, bedient oder verworfen? Wie wird die Bevölkerung an der Diskussion beteiligt? Sind Alternativen denkbar und wenn ja, welche?

Programm
  • 10 – 10.15 Uhr Begrüßung
    Luc Jochimsen, MdB, kulturpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag;
    Norman Paech, MdB, außenpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag;
    Thomas Flierl, MdA, Berliner Kultursenator a.D.
  • 10.15 – 10.35 Uhr Video-Denkmal gegen aktuelle und zukünftige Kriege
    Timo Daum, Künstlergruppe FUSS!
  • 10.45 – 11.45 Uhr »Sehnsucht nach Erhöhung« – Brauchen wir neue Denkmäler?
    Rolf Hochhuth, Dramatiker;
    Wolfgang Wippermann, Prof. für Neuere Geschichte an der FU Berlin
    Moderation Luc Jochimsen
  • 11.45 – 12.45 Uhr »Ehrenmal der Bundeswehr« oder »Mahnmal gegen Kriege«?
    Ein Zwiegespräch zwischen Willy Wimmer, CDU-MdB, Mitglied im Auswärtigen Ausschuss des Bundestages und Norman Paech, MdB
  • 12.45 – 14 Uhr Mittagspause
    Exkursion zum Sockel des geplanten Freiheits- und Einheitsdenkmals
  • 14 – 15 Uhr Das »Freiheits- und Einheitsdenkmal« – Die »Versockelung der Revolution«?
    Ingo Schulze, Schriftsteller;
    Peter Brandt, Professor für Neuere Deutsche und Europäische Geschichte an der FernUniversität in Hagen
    Moderation Thomas Flierl
  • 15 – 15.15 Uhr Kaffeepause
  • 15.15 – 16 Uhr Schlussdialog mit dem Publikum
Themen A-Z

Kulturpolitik

Deutschland hat eine vielgestaltige kulturelle Szene. Neben Opernhäusern, Museen und Theatern gehören dazu Jugendhäuser, Proberäume, Ateliers und Projekte von Vereinen und Verbänden. Ein besonders dichtes Angebot gibt es in den östlichen Bundesländern, weil das Netz kultureller Einrichtungen nach der Wende teilweise erhalten blieb und durch Projekte freier Träger ergänzt wurde. Diese Vielfalt aber ist bedroht durch Finanznöte in Ländern und Kommunen. In Folge sinkender Steuereinnahmen haben viele Städte und Gemeinden zuerst ihre Kulturetats gekürzt. Hunderte Bibliotheken und Jugendhäuser wurden in den vergangenen zehn Jahren geschlossen. Zudem ist die öffentliche Förderung von Kultur insgesamt gefährdet. Mehr

Einladung und Anmeldung

Einladung anzeigen (PDF)
Anmeldeformular anzeigen (PDF)

.

FUSS! mit Unterstützung der Gesellschaft für operative Kunst (gfok)

Advertisements

Written by medienwatch & metainfo

April 12, 2009 at 13:02