medienwatch & metainfo (gfok)

Medienrecherche: Politik | Wissenschaft | Kunstprojekte

Archive for the ‘Marc Arthur Peter Cramer and Jack Waters present "TRIPLE THREAT"’ Category

Marc Arthur, Peter Cramer and Jack Waters present „TRIPLE THREAT“

with one comment

.

triple-threat.

.

Frise

Marc Arthur, Peter Cramer and Jack Waters present „TRIPLE THREAT“

Die Zusammenarbeit des Künstlerhaus Hamburg mit Jack Waters & Peter Cramer von Allied Productions besteht bereits seit 1989/90, in diesem Jahr fand im damaligen Künstlerhaus Weidenallee die ABC NO RIO SHOW -10 Years – 7 Days (gefördert vom Kunstfonds Bonn und Kunst im öffentlichen Raum Hamburg), statt. Das sehr vielschichtige Ereignis feierte das 10jährige Bestehen des legendären radikal alternativen Kunst- und Kulturortes der New Yorker Lower East Side.

Die angereisten Repräsentanten diverser New Yorker und Chicagoer Künstlergruppen mit Namen wie: Sister Serpent, Cheap Art, Rehab Video, POOL, Naked Eye Cinema, Bulletgroup oder Purple Institution, u.a. besetzten zeitweilig unterschiedlichste Orte des Hamburger Stadtraumes vom U-Bahngleis, über die HfbK Mensa, den offenen Kanal bis hin zum Fernsehturm, um ihre künstlerisch/sozial/gender/ politischen Inhalte dem staunenden Hamburger Publikum zu vermitteln. Das gemeinsame Anliegen stand vor dem Hintergrund der voranschreitenden Gentrifizierung ärmerer, von Künstlern bewohnter Stadtviertel, wie es die Lower East Side in den 80igern war und wie sie dem Hamburger Schanzenviertel damals unmittelbar bevorstand.

Das Künstlerhaus FRISE nimmt nun den Faden wieder auf und hat Peter Cramer, Jack Waters und Marc Arthur zu einem Austauschprojekt nach Hamburg eingeladen, im Oktober 2009 werden dann sechs Hamburger Künstler im Rahmen von Wirsindwoanders Vol.3. im New Yorker Garden Le Petit Versailles und im Goethe- Institut ausstellen und den sogen. Hamburger Koffer präsentieren Triple Threat ist eine sich ständig wandelnde Performance/Ausstellung, die das New Yorker Künstlertrio Marc Arthur, Peter Cramer und Jack Waters im September im Künstlerhaus FRISE entwickeln und präsentieren.

Für ihre Show erkunden sie zu dritt die vielfältigen Möglichkeiten der künstlerischen Produktion, auf orts – und raumspezifische, konzeptuelle und konkret physische Weise. Ihre Zusammenarbeit generiert immer wieder neue Ideen durch direkte Interventionen transformieren sie die eigenen Arbeitsschwerpunkte, (wie: “Headlines”, “One Way Empires” und “Schlüssel“, siehe Fotos im Anhang) die sich auf der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft, Politik und “Social Movement” bewegen in repräsentierende, physische Objekte. Ihre Themen sind, die nachhaltige Bewahrung des öffentlichen, „grünen“ Raumes für die Stadt, Um- und Lebensweltentwicklung und die Rolle des menschlichen Körpers, der in den Strukturen einer repressiven Sozialbauarchitektur gefangen ist.

Die Arbeit der Künstler untersucht besondere Ereignisse und Persönlichkeiten des stürmischen Klimas des 80er und 90er East Village Kunstbooms in New York, City , wie: ACT_UP und ”QUEER NATION”. In den Videos, Installationen und Performances der Künstler werden „Gender“ und Sexualität im Schnittpunkt von Kunst, Politik und öffentlichem Raum aus neuen Perspektiven beleuchtet.

Ihr gemeinsamer Angel- und Ausgangspunkt ist Le Petit Versailles, ein städtischer Garten, den Jack Waters und Peters Cramer mitbegründet haben und den sie nun als allgemein geschätzte, kollektive Sphäre erhalten. Das einzelne und gemeinsame Werk der Künstler Jack Waters, Peter Cramer und May Arthur entstand in der Umgebung von Le Petit Versailles, in New Yorker Clubs, Theatern und Galerien, die ihnen als ortspezifische Untersuchungslabore dienen.

.

Vernissage: Samstag, 5. September 2009, 20 Uhr
Ausstellung: 5. – 19. September
Filmprogramm: Mittwoch, 9. September, 20 Uhr

.

Contact: Sabine Mohr
binemohr(at)aol.com

Download: Information (pdf)

http://www.frise.de/deutsch/aktuell.html

.

.

weitere friseinfos


fr – 18.09.- 21.00uhr

Petit Versailles: Paradise Found

In conjunction with their exhibition Triple Threat at FRISE, Peter Cramer and Jack Waters will introduce the New York City community garden Le Petit Versailles; it’s history and current public programs.

http://www.lpvtv.blogspot.com

In addition Marc Arthur will speak about his role as an LPV participating artist. An excerpted screening of LPV TV, the 13 part cable series created in 1997 will precede the public discussion.

So – 20.09.- 20.00 Uhr

AtomicTitCorporation:

‚Postcards from the near future Pt.II‘ aka ‚Nur ein Teil des Hirnes ist betroffen‘

Lecture-Performance

http:// www.atombusentransporte.de

Ausstellungsdauer
vom 11.09.09. bis 20.09.09

Öffnungszeiten
fr, sa, so
je 18.00 bis 21.00 uhr

Gartenkunstnetz e.V.
Eifflerstrasse.35
22767 hamburg

www.gartenkunst.net

http://www.frise.de/deutsch/aktuell.html

.

Garten Eden 2

Ausstellungseröffnung:
do – 10.09. – 18.00 Uhr
.

mit:
.
Nadir al Badri
Shingo Yoshida
Alexander Mayer
Michael Cieslak
Philipp Haffner
Christoph Rothmeier
Jörn Zehe
Jörg Hochapfel
Sabine Mohr
Pierre-laurent Cassiere

Written by medienwatch & metainfo

September 9, 2009 at 06:36