medienwatch & metainfo (gfok)

Medienrecherche: Politik | Wissenschaft | Kunstprojekte

Archive for the ‘Künstlerhaus Bergedorf: Marianne Janze und Uwe Sennert’ Category

Künstlerhaus Bergedorf: Marianne Janze und Uwe Sennert

leave a comment »

784_karte_mu_2009_s1.
MARIANNE JANZE und UWE SENNERT sind Raumverwandte und sie thematisieren in dieser Ausstellung Raumverwandlungen – miteinander und gegeneinander. In MARIANNE JANZE’S in Öl gemalten Bildern sind RÄUME versteckt, die sich in der Imagination aufgelöst haben und sich als etwas Neues manifestieren. FARBE ist für JANZE Materie, die zwischen Fläche und Raum angesiedelt ist und zwischen beiden schwingt. So wird eine Illusion von Tiefe und Räumlichkeit erzeugt, die das einzelne Bild aus dem Galerieraum optisch herauslöst und wieder integriert; eine Illusion, die den Raum assoziativ erweitert. JANZE’S BILDRÄUME werden mit der Bildwelt von UWE SENNERT konfrontiert. Uwe Sennert ist SENNF, abgeleitet VON SENN SINN UND SENNSITIV. In seiner Kultwelt finden sich Bilder und Gegenbilder, Bildräume und Haltungsbilder. Und diese Kultwelten von bemalten Installationen sind fotografiert, nochmals übermalt und werden mit und gegen JANZE’S MALEREIEN gestellt. SENNF zeigt auch eine Bodenarbeit, die den Raum verändert. Das Spannungsverhältnis zwischen JANZE und SENNF ist Sinn und Zweck dieser Ausstellung. Die Arbeiten werden sich lieben, sie werden sich hassen und vielleicht ignorieren, mit einander streiten, sich ergänzen, auf jeden Fall eine neue Wahrnehmung initiieren.

.

Einführung: Gunnar F. Gerlach

Am Eröffnungsabend veranstalten JANZE und SENNF eine kleine lyrische Lesung. SENNF liest eigenes, JANZE Gedichte von Gertrude Stein.

BILDERLIEBE – BILDERSTREIT Marianne Janze und Sennf [ mehr ]

Eröffnung: Samstag 14. März 2009 um 19:30 Uhr
Geöffnet: Sa + So, 15 – 18 Uhr

http://www.kuenstlerhaus-bergedorf.de

Künstlerhaus Bergedorf
Möörkenweg 18 b-g
21029 Hamburg

.

Die Ausstellung wird von der Behörde für Kultur, Sport und Medien gefördert.

Advertisements

Written by medienwatch & metainfo

März 14, 2009 at 13:22