medienwatch & metainfo (gfok)

Medienrecherche: Politik | Wissenschaft | Kunstprojekte

Archive for the ‘Kunsthaus Hamburg: Creative Engagement With Global Housing Crises’ Category

Kunsthaus Hamburg: Creative Engagement With Global Housing Crises

leave a comment »

828_Building5_Photo1

.

UNHOUSED

Creative Engagement With Global Housing Crises

Der Begriff UNHOUSED verweist auf die Tatsache, dass Wohnungsnöte aktiv herbeigeführt werden und steht im Gegensatz zur weit verbreiteten Praxis, die Schuld für diese Nöte allein auf die Opfer zu wälzen. Brett Bloom wird über seine 2006 begonnene Recherche sprechen und Projekte vorstellen, die Zusammenhänge zwischen globalen Wohnungskrisen formulieren und auf kreative Weise angehen.

UNHOUSED beschreibt sowohl den Prozess, durch den Menschen ihr Zuhause verlieren, als auch Situationen und Strukturen, die auf Grund dieses Verlustes entstehen. Wohnungsnot und Obdachlosigkeit manifestieren sich auf sehr lokale und kulturell spezifische Art und Weise. Die ordentlichen Hütten im größten Park von Osaka sehen anders aus als die weitläufigen Favelas von Sao Paolo, oder die riesigen Squattersiedlungen, die die Einwohnerzahl von Mexico City bedenklich in die Höhe treiben. Zeltlager in Los Angeles werden toleriert, wärend die winzigen Pappkarton-Hütten in Chicago fast ebenso schnell vernichtet werden, wie sie entstehen. Zwar sind all diese lokalen Phänomene unterschiedlicher Natur, die ihnen zugrunde liegenden Ursachen jedoch durch die zunehmend globalisierte Unternehmenslandschaft, die sich weltweit direkt und indirekt auf den Wohnungsmarkt auswirkt, miteinander verwandt.

http://unhoused.livejournal.com

––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Brett Bloom lives and works in the Midwest Radical Culture Corridor in the middle of the U.S. His primary work is with the Chicago-based art group Temporary Services. They make work that is mobile, in public, creates unusual social situations, and above all strives towards aesthetic experiences built upon trust and unlimited experimentation.
Temporary Services’ long-term commitment to publishing led them to start the imprint Half Letter Press in 2008. In addition, Bloom is active in several other groups, among them, Let’s Re-Make, with his partner Bonnie Fortune. He conducts ongoing research on contested city use, autonomous regional infrastructure, and creative responses to global housing crises.

Im Rahmen unserer Ausstellung „Portraits from Above – Hong Kong’s Informal Rooftop Communities“ haben wir den Künstler und Aktivisten Brett Bloom aus Urbana, Illinois eingeladen, Auszüge aus seiner Arbeit zu zeigen.

.

Vortrag + Recherche

.

Donnerstag, den 11. Juni, 19 Uhr

.

Rufina Wu / Stefan Canham ‘Portraits from Above – Hong Kong‘s Informal Rooftop Communities‘ Zeichnung, Text und Fotografie. EXTRA:BRETT BLOOM. ‘Unhoused. Creative Engagement with Global Housing Crises‘. Künstlerische Recherche [ mehr ]

Eröffnung: Montag 25. Mai 2009 um 19:00 Uhr

Geöffnet: Di – So 11 – 18 Uhr

26. Mai – 5. Juli 2009

.

http://www.kunsthaushamburg.de/

Written by medienwatch & metainfo

Juni 7, 2009 at 23:16