medienwatch & metainfo (gfok)

Medienrecherche: Politik | Wissenschaft | Kunstprojekte

Archive for the ‘Institut für Sozialforschung: Europa – eine besondere Gesellschaftsformation?’ Category

Institut für Sozialforschung: Europa – eine besondere Gesellschaftsformation? + Uni-Hamburg: Bertelsmann, Bilderberg und Co. „Wie heimliche Elite-Netzwerke die Hochschulreformen steuern“

leave a comment »

chip-parlament-chip7002

.

metainfo

.

INSTITUTSMONTAG

.
Montag, 15. Juni 2009, 20 Uhr

Ulrich Bielefeld

Europa – eine besondere Gesellschaftsformation?

Die gegenwärtigen Erwartungen an Europa sind gering. Europa wird mit Bürokratie und Markt gleichgesetzt, mit ausufernder Verwaltung und befreiten Märkten. Gängelung und Entfesselung, nicht Gestaltung und Freiheit, sind die Bilder, die das Europabild zu beherrschen scheinen.
Eine nicht legitime Herrschaftsordnung stülpe sich über ein Gebilde, das sich nicht zu einer Gesellschaft formen ließe.
Den geringen Erwartungen stehen starke ideelle und materielle Interessen gegenüber. Denn die Öffnung der Märkte ist der erfolgreiche Versuch, ökonomische und nationalstaatliche Interessen stärker zu differenzieren. Die Vergrößerung der Märkte bedeutete eine Zunahme der Chancen und die Europäisierung des Rechts nicht nur Regulierung, sondern auch eine Zunahme subjektiver Rechte. Europa ist Markt, Recht und Regulierung, es beinhaltet eine veränderte Form einer nicht nationalstaatlichen, politischen Restrukturierung, es ist ein Elitenprojekt vor allem von Juristen, Politikwissenschaftlern, Verwaltern und Lobbyisten, klassischen ‚Interessenten der Macht’ (Max Weber). Aber können wir auch die Entstehung einer europäischen Gesellschaft beobachten? Entsteht ein Zusammenhang von rationaler Vergesellschaftung und emotionaler Vergemeinschaftung? Was sind die Koordinaten einer Gesellschaft, die sich nicht über Einheit selbst thematisieren kann?
PD Dr. Ulrich Bielefeld, Soziologe, Leiter des Arbeitsbereichs „Nation und Gesellschaft“ des Hamburger Instituts für Sozialforschung Moderation: Dr. Nikola Tietze, Soziologin, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Arbeitsbereich „Nation und Gesellschaft“ des Hamburger Instituts für Sozialforschung

Beginn: 20 Uhr (Einlass ab 19.30 Uhr).
Ort: Hamburger Institut für Sozialforschung, Mittelweg 36

.
Der Eintritt ist frei

Weitere Informationen :
www.his-online.de
______________________________
Hamburger Institut für Sozialforschung
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mittelweg 36
D – 20148 Hamburg
Tel. ++49 (0)40 41 40 97 -12/-22
Fax ++49 (0)40 41 40 97 -11
Email presse@his-online.de

.

.

attac-basisinfo:

http://www.attac-netzwerk.de/stuttgart/fk/hintergrundinfos/

Europa und Bertelsmann-Privatisierung-etc/

.

Vortrag und Diskussion:

Bertelsmann, Bilderberg und Co.:

Wie heimliche Elite-Netzwerke die Hochschulreformen steuern

In den letzten zwei Jahrzehnten hat der globale Reichtum eine weitere entscheidende Konzentration in immer weniger Händen erlebt. Damit einher geht ein hierzulande neuartiger, immens gesteigerter Einfluss des organisierten „großen Geldes“, der demokratische Prozesse – soweit noch vorhanden – mehr und mehr ersetzt. Der Vortrag beleuchtet die Interessen-Netzwerke der transnationalen Finanz-, Konzern- und politischen Elite und ihre privatnützige Einflussnahme auf die Hochschulpolitik der Europäischen Union. In der Bundesrepublik spielt der Bertelsmann-Komplex aus Medienkonzern und Stiftung eine Schlüsselrolle bei der politischen und administrativen Durchsetzung der Schul- und Hochschulreformen auf nationaler Ebene. Sein Ziel ist eine grundlegende Unterwerfung der menschlichen Einstellungen und der Gesellschaft als Ganzes unter die Anforderungen und Vorstellungen der größten Industriekonzerne – und vor allem Elitebildung. Doch es gibt Beispiele erfolgreichen Widerstandes.

Wiebke Priehn (studiert Jura an der Uni Hamburg, Expertin zu Bertelmann)

.

Vortrag und Diskussion mit Wiebke Priehn Uni Hamburg, FB Sozialökonomie (ehem. HWP), Von-Melle-Park 9
In Kooperation mit dem Bildungsstreikkomitee Hamburg
Weitere Informationen

Montag, 15.06.2009 | 16 Uhr
.

Rosa Luxemburg Stiftung Hamburg

Forum für Analyse, Kritik und Utopie e.V.
http://www.rosa-luxemburg-bildungswerk.de/Veranstaltungen/Bertelsmann__Bilderberg_und_Co/bertelsmann__bilderberg_und_co.html
.

.

In Kooperation mit dem Bildungsstreikkomitee Hamburg

http://www.bildungsstreik2009.de/hamburg/

.

„Nachdenkseiten“ über Bertelsmann:

http://www.nachdenkseiten.de/?cat=27&paged=1


.

.

medienwatch.wordpress.com | medienwatch.de | meta-info | Foto: »Europa-Chipcard 09« Jörg Stange, Gunnar F. Gerlach GFOK-Kunstarchiv

Advertisements