medienwatch & metainfo (gfok)

Medienrecherche: Politik | Wissenschaft | Kunstprojekte

Archive for the ‘Bitte nicht waschen … Ohne Kunst und Künstler | u.a.’ Category

Bitte nicht waschen … Ohne Kunst und Künstler etc.

Bitte nicht waschen… Ohne Kunst und Künstler = „Sammlung Ebeling“ Druckversion


[ohne-kunst.net | meta-info.de] Hamburger Waschhaus: Sammlung von Christine Ebeling Photographie und Bekleidung | Gesammelte Arbeitsbekleidung von Hamburger Künstlern und Fotos von Details ihrer Arbeitsplätze, -Spuren und -Materialien.

[ohne-kunst.net | meta-info.de] Hamburger Waschhaus: Sammlung von Christine Ebeling Photographie und Bekleidung | Gesammelte Arbeitsbekleidung von Hamburger Künstlern und Fotos von Details ihrer Arbeitsplätze, -Spuren und -Materialien. Gibt es überhaubt den angemessenen Typ von Kleidung, sollte man diese waschen oder wird das Wäschestück mit all den Flecken und Spuren nicht gar zu einem Werk ? Die Ausstellung wird zeigen wie Kunst nicht ganz ohne Arbeit passiert. Kunst macht Arbeit und Arbeit macht Kunst. Samstag 18.10.08 um 16.00 Uhr Spaziergang mit Begleitung von Julia Bonn zu den Arbeitsstätten und Ateliers der Umgebung Vortrag Gunnar F. Gerlach: „Spurensicherung als Kunst und künstlerische Arbeit in Zeiten der Arbeitslosigkeit“ am Sonntag 19.10.08 um 16.00 Uhr Programm:Eröffnung am
Freitag 10.10.08 um 20.00 Uhr

Donnerstag 16.10.08 ab 20.30 Uhr
Aktionstag mit Shuttle vom/zum Einstellungsraum

Samstag 18.10.08 um 16.00 Uhr
Spaziergang mit Begleitung von Julia Bonn
zu den Arbeitsstätten und Ateliers der Umgebung

Sonntag 19.10.08 um 16.00 Uhr
Finnissage mit Kaffee und Kuchen
Vortrag von Gunnar F. Gerlach

Gefördert von der Behörde für Kultur, Sport und Medien.

10. – 19. Oktober

Hamburger Waschhaus
Braußpark 12a
20537 Hamburg-Hamm
U3 Rauhes Haus,
3 Minuten südlich

Originalartikel bzw. ergänzende Info hier

weitere Artikel:
Brandshof: „tot bis tödlich“

…Lieben hat seine Zeit, Trauern hat seine Zeit Leben hat seine Zeit, Sterben hat seine Zeit…. ( frei nach Prediger Salomo (3)) Die Ausstellung „tot bis tödlich“ beschäftigt sich im weiteren Sinne mit der Darstellung von Tod und Trauer. Was bedeutet der Verlust, der mit dem Sterben einhergeht und wie reagiert man auf die Tatsache, dass ein zuvor geliebter Mensch, Ding, Tier oder Idee scheinbar verloren geht ?

M6 „Operation Gänseblümchen“
Dienstag, d. 21. August, 20.00 Uhr .“von und mit Gunnar F. Gerlach, Ralf Jurszo; Special-Guest: Christine Ebeling. Im Rahmen von „puzzelink_evidenz.X“ zum Gesamtthema: „terror.horror.furor“, Galerie M6, Marktstr.6, Hamburg
Gebt-Acht: Kunst unter Segeln vs. G8

Mit gesetzten Segeln: Performances und Aktionen Mehr Fotos der zweiten Segeltour am 6.6.

v.r.n.l.: Stefan Rinke, Timo Daum, hinten: Norman Paech
Fuhr öfters mal verdächtig nah vorbei. Die Küstenwache als Bundespolizei: Die Liebe zur Kunst war wohl nicht die eigentliche Intention

Drinks statt Derivate = Arbeitslose Banker satteln auf Barkeeper um
[welt.de] Von Matt Jarzemsky | 9. November 2008, 13::26 Uhr | Tausende Angestellte der früheren Investmentbanken haben bereits ihren Job verloren. Neue Arbeitsplätze in der Finanzbranche sind rar. Doch getrunken wird auch in der Krise. Deswegen mixen einige ehemalige Banker jetzt Purple Hooter* und Red Devil – für vergleichsweise bescheidene Einkommen.
kapiTALENTwicklung – Installation Christine Ebeling


Cockpit, einer der zwei, in scheinbarer Symmetrie gegenübergestellten Bau-Backer, im Vorhof des Brandshof

Advertisements

Written by medienwatch & metainfo

Oktober 5, 2008 at 10:18