medienwatch & metainfo (gfok)

Medienrecherche: Politik | Wissenschaft | Kunstprojekte

Boston Tea Party + mehr

leave a comment »

Die Vernichtung von Tee bei der Boston Tea Party; Lithografie von Sarony & Major (1846)

.

.

metamemo

.

Boston Tea Party

Boston Tea Party ist die Bezeichnung für einen Akt des Widerstandes gegen die britische Kolonialpolitik im Hafen der nordamerikanischen Stadt Boston am 16. Dezember 1773. An diesem Tag drangen symbolisch als Indianer verkleidete Bostoner Bürger in den Hafen ein und warfen Ladungen Tee der britischen East India Trading Company von drei dort vor Anker liegenden Schiffen ins Hafenbecken. Wer die verkleideten Revolutionäre tatsächlich waren, lässt sich kaum mehr rekonstruieren, doch bildeten sie wohl ein breites Spektrum der Bostoner Gesellschaft ab, auch einige Bauern aus den umliegenden Dörfern waren vermutlich unter ihnen.
.

Der Steuer- und Zollstreit

Die Boston Tea Party bildete den Höhepunkt eines lange schwelenden Streits zwischen den 13 nordamerikanischen Kolonien und dem Mutterland Großbritannien. Der Franzosen- und Indianerkrieg in Nordamerika (1754–1763) beziehungsweise der Siebenjährige Krieg in Europa (1756–1763) hatten die britische Staatskasse stark belastet. Die Schulden der Krone hatten sich in wenigen Jahren fast verdoppelt und lagen 1763 bei 132 Millionen Pfund. Außerdem stiegen die Kosten, welche die Kolonien direkt verursachten. Nach Kriegsende hatte der britische König Georg III. Kolonien und Indianergebiete durch die sogenannte Proklamationslinie trennen lassen. In der Folge kam es entlang dieser Linie immer wieder zu Konflikten, da die Siedler trotz Verbots weitere Gebiete am Ohio River erschließen wollten. Nur durch die Stationierung zusätzlicher Truppen konnte man den Ausbruch eines Krieges zwischen Siedlern und Indianern verhindern [::]


.

.

.

Am Ende der Aktion säuberten die Männer die Schiffe und entschuldigten sich sogar bei den Hafenwachen für ein aufgebrochenes Schloss. Der insgesamt äußerst disziplinierte Ablauf spricht für deren sorgfältige Planung. Tatsächlich war eine Zerstörung des Tees bereits bei den in den Wochen zuvor abgehaltenen Bürgerversammlungen mehrmals aus der Menge heraus angeregt worden. Jedoch hatte sich anfänglich nur einer der führenden Männer der Sons of Liberty die Forderung zu eigen gemacht.

.

John Adams vermerkt zu den Ereignissen des 16. Dezember 1773 in seinem Tagebuch:
.

„Gestern Abend wurden drei Ladungen Bohea-Tee ins Meer geschüttet. Heute Morgen segelte ein Kriegsschiff los.

Dies ist die bisher großartigste Maßnahme. Dieses letzte Unternehmen der Patrioten hat eine Würde […], die ich bewundere. Das Volk sollte sich nie erheben, ohne etwas Erinnerungswürdiges zu tun – etwas Beachtenswertes und Aufsehen Erregendes. Die Vernichtung des Tees ist eine so kühne, entschlossene, furchtlose und kompromisslose Tat, und sie wird notwendigerweise so wichtige und dauerhafte Konsequenzen haben, dass ich sie als epochemachendes Ereignis betrachten muss.“
.
– John Adams: Diary and Autobiography of John Adams, 17. Dezember 1773
.

Der Sekretär der St. Andrews Lodge, die in der Green Dragon Tavern arbeitete, gab am Abend des 16. Dezember 1773 zu Protokoll, die Loge habe ihre Versammlung auf den nächsten Abend vertagt und schrieb als Begründung über die gesamte Seite ein großes „T“.

http://de.wikipedia.org/wiki/Boston_Tea_Party

.

.

.

.The Sensational Alex Harvey Band – Boston Tea Party 1976
.

[::]

.

.


.


.

«Weils so schön war-T»…

.

[::]

.

.

The Sensational Alex Harvey Band – Faith Healer


.

.

..

The Sensational Alex Harvey Band – «Impossible Dream»

.

.

Biographie der Band [::]

.

.

.

.

.

.



.

medienwatch.wordpress.com | medienwatch.de | meta-info.de | T-Party eingestellt am 31-01-2010

Advertisements

Written by medienwatch & metainfo

Januar 31, 2010 um 10:16

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: