medienwatch & metainfo (gfok)

Medienrecherche: Politik | Wissenschaft | Kunstprojekte

Till Westermayer: Gauck auf der Goldwaage + mehr

leave a comment »

TV Standpunkte° : Joachim Gaucks Ansichten zu Sarrazin und dem Islam (10. Oktober 2010)

.

Hier die Transkription dieses Ausschnitts aus einem Interview, das Joachim Gauck am 10. Oktober 2010, wenige Wochen nach Beginn der Sarrazin-Debatte und 7 Tage nach Wulffs Islam-Rede, der „Neuen Züricher Zeitung“ (NZZ) gab.  Weiterlesen:

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=-_woXlCSmIw.

.

Till Westermayer |  22. Februar 2012

Gauck auf der Goldwaage

http://blog.till-westermayer.de/index.php/2012/02/22/gauck-auf-der-goldwaage/

,

memo: WENDIGER PASTOR | 28.04.2000 00:00 | Peter-Michael Diestel

Auf Wiedersehen, Herr Gauck

http://www.freitag.de/politik/0018-wiedersehen-herr-gauck
.

MZ-Gespräch

«Er wird uns die Leviten lesen»

Friedrich Schorlemmer: Ich glaube, Gauck hat im Westen größere Zustimmung als im Osten. Und Bürgerrechtler ist man entweder immer – oder man ist es nie gewesen. Soziale und bürgerliche Menschenrechte gehören untrennbar zusammen. 20.02.12
http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?pagename=ksta%2Fpage&atype=ksArtikel&

.

Nicht alle lieben Gauck

Kritik an seinen Äußerungen zu Sarrazin und Occupy
Konsenskandidat? Von wegen! Nicht nur die Linkspartei pflegt ihre Abneigung gegen Joachim Gauck, Vorbehalte gibt es auch unter Grünen-Politikern und Netzaktivisten. Vor allem im Internet formieren sich nun die Kritiker des designierten Bundespräsidenten.
http://www.dradio.de/aktuell/1682915/

.

Warum Gauck ehemalige Stasi-Offiziere einstellte

Bekannt wurde der designierte Bundespräsident Joachim Gauck als Leiter der Stasi-Unterlagen-Behörde. Dort war seine Tätigkeit nicht unumstritten.
http://www.welt.de/politik/deutschland/article13879984/Warum-Gauck-ehemalige-Stasi-Offiziere-einstellte.html

.

Stasi-Partner Gauck – Eintreten für Überwachung und die Belange des Finanzkapitals

Es ist ein Rätsel, was die bundesdeutschen Parteien – insbesondere SPD und Grüne – geritten hat, sich für Gauck als Bundespräsidenten zu entscheiden. nachvollziehbar nur in dem Wunsch, jemand mit verinnerlichter Blockwart-Mentalität an der Spitze des Staates zu platzieren. Dass Gauck als williger und proaktiver Mitarbeiter der DDR-Staatssicherheit diente, ist letztlich bekannt, auch wenn es Gauck selbst und den Medien, die ihn heute feiern, gelang, dies zu verschleiern.

Im Jahr 1991 berichtete die WELT von Gaucks Engagement für die Stasi: so stellte er sich loyal hinter die Bemühungen, Ansätze der „Republikflucht“ zu stoppen. Diese Loyalität wurde ihm bescheinigt durch den Stasi-Hauptmann Terpe, der ihm ein günstiges Zeugnis ausstellte und seine erweiterte Mitarbeit empfahl.
Gauck erhielt auch die Gelegenheit zu einer Anzahl von Reisen in die BRD, die einem durchschnittlichen DDR-Bürger verwehrt waren.
Mit den Strukturen der Überwachung durch die Stasi war Gauck offenbar einverstanden. In jüngerer Zeit setzte sich Gauck für die Überwachung durch Vorratsdatenspeicherung ein.

Dass seine Kooperation mit der Stasi in weitrem Umfang bekannt wurde, konnte er verhindern in seiner Eigenschaft als Leiter der Gauck-Behörde. Er setzte sich auch dafür ein, dass Akten nur mit Einwilligung der jeweils Betroffenen verfügbar gemacht wurden.

Insgesamt ergibt sich bei Gauck das Bild einer Blockwart-Mentalität: unabhängig vom jeweiligen Charakter des Systems befürwortet er Massnahmen der Überwachung und der Kontrolle und setzt sich in mehr oder weniger vehementer Form für die jeweiligen ideologischen Grundsätze des Systems ein – ob es sich dabei um den realen Sozialismus der DDR oder nun die neoliberale Vorherrschaft des Finanzkapitals ein. In jedem Fall handelt es sich bei ihm um einen treuen Verbündeten zur Macht- und Herrschaftssicherung. gw – 21.02.12 1731

http://www.freitag.de/politik/0018-wiedersehen-herr-gauck
http://www.handelsblatt.com/technologie/it-tk/it-internet/kritik-bei-twitter-was-gegen-gauck-spricht/6230586-2.html

metainfo http://news.web-hh.de/?newsfull=1&lid=33745&rubrik=politik

[::]

.

Gaucks Wahrheit(en)  Gauck-Gespräch von 2010

„Die Leute müssen aus der Hängematte aufstehen“

Interview: Oliver Das Gupta und Thorsten Denkler
http://www.sueddeutsche.de/politik/gauck-gespraech-von-die-leute-muessen-aus-der-haengematte-aufstehen-1.1288292

.

Ein neoliberaler Präsident für Deutschland

Kaum ein Bundespräsident oder andere Führungsfigur der deutschen Politik stand bisher in solcher Klarheit hinter der neoliberalen Agenda der Elite, wie Joachim Gauck, der dafür nun von allen Parteien, ob schwarz, rot oder grün, dafür gefeiert wird. Lange hatte Deutschland keinen Spitzenpolitiker, der sich einem konsequenten Antikommunismus, wie man ihn seit den Zeiten des kalten Kriegs nicht mehr kennt, so verbunden fühlt. Es muss befürchtet werden, dass diese Wahl zu erheblich.schwererem Unheil führt, als unter Christian Wulff zu erwarten war., gw 20.02.2002
http://news.web-hh.de/?newsfull=1&lid=33744&rubrik=politik

.

Stage-Animation: „Korrektur der Nationalfarben“ Hommage à KP Brehmer (jst,gfg-gfok)

.

.

.

Soziologe kritisiert Ausweitung des Niedriglohnsektors

Klaus Dörre im Gespräch mit Jan-Christoph Kitzler
Nach Ansicht des Soziologen Klaus Dörre von der Universität Jena haben die Hartz-Reformen den Arbeitsmarkt gespalten. Deutschland habe den am stärksten expandierenden Niedriglohnsektor in Europa, sagte Dörre anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der Hartz-Kommission.
http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/interview/1683480/
Hören http://www.dradio.de/aodflash/player.php?station=3&broadcast=348714&datum=20120222&playtime=1329889800&fileid=148283c2&sendung=348714&beitrag=1683480&/

.

Deutsches Gipfeldrama in drei Akten (memo 2005)
“Har(t)zer Verwöhnaroma” – Versorgung im Aufwachraum
https://medienwatch.wordpress.com/deutsches-gipfeldrama-in-drei-akten-versorgung-im-aufwachraum/

.

.

.

.

Advertisements

Written by medienwatch & metainfo

Februar 22, 2012 um 09:08

Veröffentlicht in Allgemein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: