medienwatch & metainfo (gfok)

Medienrecherche: Politik | Wissenschaft | Kunstprojekte

Weltweiter URAN-Abbau schreitet voran

leave a comment »

»Strahlende ZUkunft« foto: jst, gfok

.

URAN-Abbau

Angesichts der erwarteten Nachfragesteigerung nach Uran durch den Bau von Kernkraftwerken, werden neue Erzlagerstätten erkundet und erschlossen. Neue Minen nehmen den Betrieb auf und bestehende werden ausgebaut.
http://www.nuklearforum.ch/de/aktuell/e-bulletin/fokus/uranvorkommen-weltweit-voranschreitende-exploration

.

.

.

.

.

.

Erstes Bohrloch auf der Kupfer-Uranlagerstätte Olympic Dam aus dem Jahr 1975

.

Enklaven-Geheimnisse [URAN-UHR° tickt]

»Der Menschheit zu helfen«

Strahlende Zukunft° in der Slowakei Investment-Text = als .JPG – was den Text betrifft ist dieser „Suchmaschinen resistenT“. Braucht man Urangwinnung überhaupt noch für die Zukunft? Offensichtlich mehr als zuvor: „Geheime Werbung“ für Projekt in Brasilien. Auskunft nur bei namentlicher Anmeldung etc,pp
http://www.irw-press.com/bericht/awareness_TE_2010/index.php?gclid=CIG72ZHg7KsCFSIhtAodzjaMJg

.

[Aktive Archive] Spiegelausgabe von 1949
[::] Das Schicksal der böhmischen Bäderstadt ist besiegelt, seit die Russen 1945 die nördlich Karlsbad liegenden Joachimsthaler Uran-Bergwerke übernommen und ausgebaut haben. Nachdem jetzt auch in dem südwestlich von Karlsbad gelegenen Schlaggenwald Uranerz gefunden wurde und hier ein ähnlicher Raubbau wie in Joachimsthal bevorsteht, ist die Zerstörung der Karlsbader Heilquellen nicht mehr aufzuhalten.

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-44435376.html

.

memo

Grenzwerte erhöht: Deutschland im nuklearen Notstand + mehr = Stand: 7-04-11

https://medienwatch.wordpress.com/2011/03/30/21292/

.

Uranabbau

Als Uranabbau wird die Gewinnung von Uran aus Uranlagerstätten bezeichnet. Er findet im großen Stil in Kanada, Australien [1] (z. B. Ranger-Uran-Mine), Kasachstan, Russland, Niger, Namibia, Usbekistan und den USA statt. Rund 70 % der bekannten weltweiten Uranvorräte finden sich auf indigenem Land.[2] Uran kann auch aus der Asche von Kohlekraftwerken gewonnen werden.
http://de.wikipedia.org/wiki/Uranabbau

.

.

.

Uranerz (Geomartin | flickr.com | CC BY-SA 3.0)

dradio: Hören: Uranbergbau Kleinstadt in Brasilien verseucht

Eine Reportage von Ralph Weihermann

Im Nordosten Brasiliens wird nahe der Stadt Caitité Uran abgebaut. Das Trinkwasser ist verseucht, viele Einwohner der Stadt haben Krebs.

Offiziell gibt es das Problem nicht, daher bleibt jede Hilfe aus. Bisher regt sich auch in der Region nur schwacher Protest, zu viele sind abhängig von den Jobs in der Mine.

Der Energiehunger Brasiliens ist gigantisch, schließlich ist das Schwellenland auf dem Weg zur Industrienation. Da in Brasilien riesige Uranvorkommen liegen, setzt das Land zunehmend auf Atomkraftwerke. Eine Energiediskussion nach Fukushima bleibt bisher aus.

Die Menschen haben Angst
Beispiel Brasilien: Viele Bewohner der Stadt Caitité sind verunsichert und haben Angst. Unweit ihrer Häuser wird von einem staatlichen Unternehmen Uran abgebaut, Brunnen sollen nicht mehr benutzt werden, Trinkwasser wird mit LKW gebracht. Die Betreiber der Uranmine beteuern aber, dass alles in Ordnung sei. Die Unsicherheit bleibt, ebenso wie viele unerklärliche Krebsfälle.
http://wissen.dradio.de/uranbergbau-kleinstadt-in-brasilien-verseucht.37.de.html?dram:article_id=12307

.

.

.

.

Im folgenden dokumentieren wir den Redebeitrag zur Begrüßung der Fahrrad-Demonstration und den Redebeitrag, der auf der Abschlußkundgebung der großen Demonstration auf dem Römer gehalten wurde.
Redebeitrag auf dem Kurfürstenplatz zur Begrüßung der Fahrrad-Demonstration:
http://stilllegen.blogsport.de/2011/07/01/redebeitraege-auf-der-demo/

.

.

Advertisements

Written by medienwatch & metainfo

Oktober 16, 2011 um 09:01

Veröffentlicht in Allgemein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: