medienwatch & metainfo (gfok)

Medienrecherche: Politik | Wissenschaft | Kunstprojekte

»Kultur gut stärken« – Machen Sie mit! Bundesweiter Aktionstag für kulturelle Vielfalt gegen Kulturabbau

with one comment

.

.

Aktionstag. Kultur gut stärken (Unesco Weltkulturtag)

»Kultur gut stärken« – Machen Sie mit! + Machen Sie weiter!

Der bundesweite Aktionstag für kulturelle Vielfalt und gegen Kulturabbau am 21. Mai 2011

Gemeindefinanzreform für Kunst und Kultur

Berlin, 12. Mai 2011: »Wer Kultur gut stärken will, muss ausreichende Finanzmittel zur Verfügung stellen«, erklärte Regine Möbius, die Kunst- und Kulturbeauftragte der ver.di aus Anlass der Aktionen zum Tag der kulturellen Vielfalt am 21. Mai.

Bank für Kultur

Die Kunstfachgruppen in ver.di beteiligen sich an den bundesweiten Veranstaltungen »Kultur gut stärken«, zu denen der Deutsche Kulturrat aufgerufen hat. Mit Geldscheinen der »Bank für Kultur«, die als Kulturnotgeld Deutschland ausgewiesen sind, machen die Künstlerinnen und Künstler in ver.di auf die Notwendigkeit eines Rettungsschirms nicht für Banken sondern für Kunst und Kultur aufmerksam.

Die Folgen der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise und eine verfehlte Steuer- und Wirtschaftspolitik haben sich dramatisch auf die öffentlichen Haushalte ausgewirkt. Dies veranlasst in einer ohnehin schon problematischen Situation Landesregierungen und Kommunen zu weiteren gravierenden Einschnitten im Bereich der Daseinsvorsorge, die teilweise zu einem außerordentlichen Abbau finanzieller Leistungen für Kunst- und Kultureinrichtungen führen. Schließungen von Theatern, Museen, Bibliotheken und Musikschulen sowie anderen Kultureinrichtungen sind die Folge.

Künstlerinnen, Autoren, Übersetzerinnen und Kulturschaffende aller Professionen leben und arbeiten in einem Existenzspagat. Mit ihrer Arbeit schaffen sie für Individuen und die Gesellschaft einen kulturellen Mehrwert, der die Anerkennung der Politik in Sonntagsreden findet, sich aber nicht angemessen in barer Münze niederschlägt.

»Umdenken und Umkehr tut not. Wir fordern eine Gemeindefinanzreform, die die Kommunen in die Lage versetzt, einer gesetzlich verankerten Kultur- und Bildungspflicht nachzukommen. Hierfür muss die Politik entsprechende gesetzliche Regelungen schaffen«, fordert die Kunst- und Kulturbeauftragte.

http://medien-kunst-industrie.verdi.de/bereich_kunst_und_kultur/mehrwertkultur/kultur-gut-staerken

https://kunst.verdi.de/aktuelles/presse/kulturnotgeld

http://www.kulturrat.de/text.php?rubrik=123

http://kulturstimmen.de/

.

Kulturnotgeld zum Ausschneiden:
http://kunst.verdi.de/aktuelles/presse/kulturnotgeld/data/Pressemeldung-vom-13.-Mai-2011.pdf

.

.

.

Pressemitteilung

Zwischenbilanz Aktionstag „Kultur gut stärken“ 2011 / Ausblick 2012. Deutscher Kulturrat zieht kulturpolitisches Resümee des Aktionstages

Berlin, den 19.05.2011. Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, und die Kulturstiftung des Bundes gaben heute eine erste Zwischenbilanz zum Aktionstag „Kultur gut stärken“.

Die heutige Pressekonferenz bildete den Auftakt des kommenden Aktionswochenendes. Am 21. Mai 2011 – sowie an dem gesamten Wochenende – wird es in ganz Deutschland über 680 Veranstaltungen geben, die diese „bemerkenswerte“ kulturelle Vielfalt Deutschlands veranschaulichen. Durch die Kampagne wird ein sichtbares Zeichen für kulturelle Vielfalt und gegen Kulturabbau gesetzt.

Der Erfolg des Aktionstages zeichnet sich bereits im Vorfeld ab: Mehr als 40.000 Plakate des Aktionstages hängen Land auf Land ab in den Kultureinrichtungen, 180 prominente Kulturmenschen konnten gewonnen werden, die die Aktion unterstützen sowie die vielfach geäußerte Freude am Engagement für die Kultur und für ihren Erhalt durch die jeweiligen „Gestalter“ des Aktionstages ist überwältigend. Der Aktionstag wird aufgrund des großen Erfolges im kommenden Jahr wiederholt werden.

Der Präsident des Deutschen Kulturrates, Prof. Dr. Max Fuchs, sagte: „Unser Ziel, die kulturelle Vielfalt in Deutschland am 21. Mai sichtbar werden zu lassen, haben wir erreicht. Dabei sind die fast 700 Veranstaltungen, die stattfinden werden, so vielgestaltig wie die Kultur selbst. Sie können offene Künstlerateliers besuchen, Zirkusvorführungen mitgestalten, Vorlesenächte genießen oder musikalische Flashmobs beobachten. Neben aller Freude, die mit dem Aktionstag verbunden ist, werden aber auch Probleme zur sozialen Lage von Künstlerinnen und Künstlern diskutiert oder gegen bevorstehende Schließungen von Kultureinrichtungen protestiert. Überall gilt die Devise: Seien Sie dabei, denn es lohnt sich!“
 .
Aktuelle Informationen zum Aktionstag „Kultur gut stärken“ finden Sie unter:

http://www.kulturstimmen.de
http://www.kulturrat.de/index.php

http://kulturstimmen.de/page/9/?bereich=brauchtum%2Callgemeines%2Cmusik
http://kulturstimmen.de/kulturmenschen/

.

.

Aktionstag

„Kultur gut stärken“ – Machen Sie mit!

Der bundesweite Aktionstag für kulturelle Vielfalt und gegen Kulturabbau findet am 21.05.2011 statt

Um ein Zeichen zum Schutz und zur Förderung der kulturellen Vielfalt und gegen den Kulturabbau zu setzen, werden unter dem Motto „Kultur gut stärken“ am Wochenende um den 21. Mai 2011 bundesweit Aktionen, Veranstaltungen, Ausstellungen, Lesungen, Konzerte, Tage der offenen Tür, Demonstrationen und vieles andere mehr stattfinden. Der 21. Mai wurde ausgewählt, weil er der UNESCO-Welttag der kulturellen Vielfalt ist.

Die Aktion lebt von der Beteiligung der Menschen in Deutschland und von ihrem Engagement für Kultur. Wichtig für das Gelingen der Kampagne ist die Mobilisierung einer breiten Trägerschaft im Kulturbereich. Aus diesem Grunde sind alle Künstler, Kulturinstitutionen, Kulturvereine und Kulturinteressierte aufgerufen, den Aktionstag mitzugestalten.

Denkbar sind eigens auf den Tag zugeschnittene Veranstaltungen, die in der Ausgestaltung ganz Ihren Neigungen und Möglichkeiten angepasst sein sollten. Von einem Krimiabend, über eine Filmvorführung, von offenen Künstlerateliers bis hin zu Tagen der offenen Tür in Museen oder Bibliotheken, der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Denkbar ist ebenfalls eine bereits geplante Veranstaltung, die um den 21. Mai stattfinden wird, unter das Motto „Kultur gut stärken“ zu stellen, um dadurch Ihre Unterstützung für den Tag der kulturellen Vielfalt und die Aktion auszudrücken.

In beiden Fällen würden wir sehr gerne Ihre Veranstaltung auf unserem Blog http://www.kulturstimmen.de vorstellen. Bitte senden Sie an kulturstimmen@kulturrat.de Texte, Bilder und Filme Ihrer Veranstaltung, damit wir sie veröffentlichen können.

Darüber hinaus können Sie Ihre Veranstaltung in unseren Terminkalender eintragen. Wir schalten diese Terminankündigung schnellstmöglich frei.

Um Ihnen die Veranstaltungsvorbereitung für den Aktionstag zu erleichtern, stellen wir Ihnen umfangreiches Aktionsmaterial zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre rege Beteiligung!

http://kulturstimmen.de/aktionstag/

.

.

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe KollegInnen,

am Wochenende ist es soweit. Der Aktionstag „Kultur gut stärken“, ausgerufen vom Deutschen Kulturrat und der Kulturstiftung des Bundes, wird in diesem Jahr erstmals stattfinden. Weit über 600 Veranstaltungen können bundesweit besucht werden.

Die Sendung „Kulturzeit“ auf 3Sat wird am kommenden Freitag den Aktionstag aufgreifen und das „Netz der GeNerATIONEN“ der Karlsruher Künstlerin Renate Schweizer als Tip sowohl im Fernsehen als auch auf der Internetseite vorstellen.

Die Atelier | Galerie Preview.Süd am Samstag, 21.Mai 2011 von 15:00 – 20:00  zur Verantstaltung „Netz der GeNerATIONEN – Kulturen verbinden“ mit Renate Schweizer ein.

Die Besucher sind eingeladen, sich am  „Netz der GeNerATIONEN“ aus gebrauchten Teebeutelfäden aktiv zu beteiligen. Bereits seit 2007 fordert die Künstlerin Renate Schweizer Menschen aller Altersgruppen, Nationen und Religionen im öffentlichen Raum – in Kneipen, Läden, auf Vernissagen, Ämtern, im Zug, auf Reisen, auf der Straße, in Schulen, Heimen, im Kino, etc. – auf, einzelne Teebeutel-Fäden miteinander zu verknüpfen.

Daraus häkelt sie ein immer grösser werdendes Netz, an dem bis zur Fertigstellung (2022) Tausende von Menschen überall auf der Welt – Bekannte, weniger Bekannte & Unbekannte wichtiger Teil des Kunstprojektes sein werden.
http://kulturstimmen.de/2011/04/gebrauchte-teebeutel/

.

Es werden neue Arbeiten und Installationen von Renate Schweizer aus dem Kunstprojekt „Kommt zu Tisch – eine Einladung an alle religionen und Nationen gezeigt.

Sie sind herzlich zur Teilhabe eingeladen.

Wann: 21. Mai 2011 von 15.00-20.00 Uhr
Wo:   Preview.Süd Atelier | Galerie
Schützenstr. 37

76137 Karlsruhe

.

Die „Kulturzeit extra“-Tipps in Kürze

Netz der Generationen

Einzelne Fäden von gebrauchten Teebeuteln sind die Basis für das „Netz der Generationen“ von Renate Schweizer. Seit einigen Jahren fordert die Künstlerin Menschen aus aller Welt auf, sich mit ihr zu verknüpfen. Aus dem Garn häkelt sie ein immer größer werdendes Netz – und vernetzt so Generationen und Nationen. Bis zur Fertigstellung im Jahr 2022 werden Tausende von Menschen so zum wichtigen Teil ihres Kunstprojekts. Wer mitknoten möchte am Netz der Generationen kann das am 21. Mai 2011 von 15 bis 20 Uhr in der Galerie Preview.Süd in Karlsruhe tun. Ein Tässchen Tee gibt’s übrigens auch.

http://www.3sat.de/mediathek/frameless.php?url=%2Fkulturzeit%2Ftagestipps%2F154358%2Findex.html

.

.
Senat 100 Tage im Amt: Zusagen werden eingehalten – „Die meinen es ernst.“

https://medienwatch.wordpress.com/senat-100-tage-im-amt-zusagen-werden-eingehalten-%E2%80%9Edie-meinen-es-ernst-%E2%80%9C/

Seite im Aufbau.

.

.

Advertisements

Written by medienwatch & metainfo

Mai 19, 2011 um 09:55

Veröffentlicht in Allgemein

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. […] Kulturnotgeld: Fachgruppe Bildende Kunst, BUVO Ver.di =>[::] […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: