medienwatch & metainfo (gfok)

Medienrecherche: Politik | Wissenschaft | Kunstprojekte

Literaturkritik = Erscheinungsformen des Krieges: Konkrete Fragestellungen sind Mangelware

leave a comment »

marinesystems-medienwatch-700

.

.

Diffuse Mixturen

Konkrete Fragestellungen sind Mangelware: Drei Sammelbände widmen sich den Erscheinungsformen des Krieges in Geschichte und Gegenwart

.
Von Jan Süselbeck

.
War das wirklich schon immer so? Oder ist es doch etwas Neues, dass permanent so viele interdisziplinäre Sammelbände zum Thema „Krieg“ erscheinen? Manchmal hat man fast schon den Eindruck, diese Publikationen würden so schnell auf den Markt geworfen, dass den Herausgebern nicht einmal mehr Zeit bliebe, sich einen passenden Titel auszudenken.

So hat man etwa den von Conrad Arendes und Jörg Peltzer im Universitätsverlag Winter herausgegebenen Band, der laut Untertitel vergleichende „Perspektiven aus Kunst, Musik und Geschichte“ bietet, ebenso schlicht wie einfallslos mit dem Wort „Krieg“ überschrieben. Im Vorwort der Herausgeber von der Heidelberger Universität heißt es dazu: „Das Thema eröffnete allen Disziplinen und beteiligten Wissenschaftlern/innen die Möglichkeit, ihre jeweiligen Methoden und Stärken in der Erarbeitung eines gemeinsamen Zieles zu demonstrieren. Es wurde deshalb auch bewusst darauf verzichtet, eine spezifischere, einzelne Disziplinen in ihren Entfaltungsmöglichkeiten eventuell einschränkende, Fragestellung festzulegen. Der Band und seine Beiträge sollen nicht synthetisieren, sondern wollen einem breiteren Publikum verschiedene kulturwissenschaftliche Ansätze und Gedanken zur wissenschaftlichen Analyse des Themas ‚Krieg‘ liefern.“, =

.

http://www.literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=13164


Lesen leicht gemacht.

.

marine-systems-medienwatch-700-nah

.

.

.

.

Bremen: Forschung und Militär

Rüstungsproduzent als Uni-Ehrenbürger

Bremer Uni berät heute über hohe Auszeichnung für Besitzerehepaar des Satellitenbauers und Uni-Forschungspartners OHB Technology. Dabei verbieten die Beschlüsse der Hochschule Rüstungsforschung. VON TERESA HAVLICEK UND CHRISTIAN JAKOB
.
http://www.taz.de/regional/nord/nord-aktuell/artikel/1/ruestungsproduzent-als-uni-ehrenbuerger/

.

.

.

Hamburg: Universitäts Präsidentin Monika Auweter-Kurtz
.
Kritik an Auweter-Kurtz wurde bereits vor ihrer Wahl zur Universitäts-Präsidentin geübt. Ihr wurde vorgeworfen, als Raketenwissenschaftlerin unter anderem mit der Rüstungsindustrie zusammenzuarbeiten. Der Boulevard und Kritiker prägten daraufhin den Namen „Raketen-Moni“. 2007 soll Auweter-Kurtz nach einem kritischen Fernsehbeitrag im ARD-Politmagazin Monitor einen sogenannten Maulkorb-Erlass durchgesetzt haben, nach dem sich das Universitätspersonal bei Anfragen von Journalisten ohne Rückfrage bei der Universitäts-Pressestelle nach Möglichkeit nicht mehr äußern solle. Einer in dem Beitrag aufgetretenen Dozentin wurde wenig später der Lehrauftrag entzogen:
.
http://de.wikipedia.org/wiki/Monika_Auweter-Kurtz

.

.

.

.

medienwatch.wordpress.com | medienwatch.de | meta-info.de | Fotos: »Flatrate 09 « Jörg Stange, Gunnar F. Gerlach GfoK Kunstarchiv

Advertisements

Written by medienwatch & metainfo

Juni 15, 2009 um 23:17

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: