medienwatch & metainfo (gfok)

Medienrecherche: Politik | Wissenschaft | Kunstprojekte

Archive for Mai 4th, 2009

Peter Sloterdijk über die Finanzkrise: „Nur Verlierer kooperieren“

with one comment

bank-gfok-700

.

Peter Sloterdijk über die Finanzkrise

Peter Sloterdijks neues Buch kommt im Befehlston daher: „Du mußt dein Leben ändern“. Ein Gespräch über die „Massenfrivolität“ des Neoliberalismus und die Krise als Katastrophenfilm. TAZ INTERVIEW: ROBERT MISIK

.

„Der große Unterschied ist eben der, dass der Neoliberalismus eine Metaphysik des Mitmachens impliziert. Er wendet sich an den alten Adam in dessen schlimmsten Eigenschaften: Je gieriger du bist, umso besser drückst du dich selbst aus und desto besser passt du in den Betrieb. Der Imperativ, den ich rekonstruiere, erzeugt eine ethische Revolution, er verlangt die Distanzierung zum bisherigen Leben und setzt auf Diskontinuität“ (…)

.
http://www.taz.de/1/debatte/theorie/artikel/1/nur-verlierer-kooperieren/.

.

http://www.misik.at/
.

outsourcing-katharsis-bad-fur-bad-politiker/

.

.

elch-test

.

Peter Sloterdijk

Üben, üben, üben!

DIE ZEIT, Ausgabe 15, 2009

Von Adam Soboczynski | DIE ZEIT, 02.04.2009 Nr. 15

Die Katastrophe trifft uns im Zustand der Vollnarkose. Der Philosoph Peter Sloterdijk rät: »Du mußt dein Leben ändern«

.

„Übung sei »jede Operation, durch welche die Qualifikation des Handelnden zur nächsten Ausführung der gleichen Operation erhalten oder verbessert wird, sei sie als Übung deklariert oder nicht«. Aktionen wirkten stets auf den Akteur zurück, die Gedanken auf den Denkenden, die Gefühle auf den Fühlenden. Dieses prinzipiell unendlich sich wiederholende Rückwirken, Voraussetzung von »Hochkultur«, hat Sloterdijk zufolge stets übungshaften Charakter: »Wer Menschen sucht, wird Akrobaten finden.« Übung sei von der »immunitären Verfassung« des Menschen abgeleitet, seiner anthropologischen Schutzbedürftigkeit und Todesfurcht, die ihn zur beständigen Perfektionierung seiner Lebensumstände umtreibe“ (…)

.

Hier bitte weiterlessen:

.

http://www.zeit.de/2009/15/S-Sloterdijk?page=1

.

.

.

Foto: Jörg Stange, „voy ons : wir wollen sehen! -lasst einmal sehen!“ / SEB 09 Gunnar F. Gerlach, gfok-Kunstarchiv

 

.

.

.

.

medienwatch.wordpress.com | medienwatch.de | meta-info.de

Werbeanzeigen

Written by medienwatch & metainfo

Mai 4, 2009 at 21:59

Tödliche Epidemie in Westafrika + Parallel zum Schweinegrippe-Hype + tausende Tote durch Meningitis + Masern

leave a comment »

kissen-stange-gfok-3-spritzen-700-09Foto + Bildmontage: Jörg Stange, Gunnar F. Gerlach GfoK Kunstarchiv

.

.

.

Epidemie ohne Aufmerksamkeit

BERLIN taz | Die Afrikanische Union (AU) und die westafrikanische Regionalorganisation Ecowas (Westafrikanische Wirtschaftsgemeinschaft) haben wegen der Schweinegrippe aus Mexiko ihre Mitgliedstaaten aufgerufen, Notfallpläne aufzustellen. Das Paradox: Die neue Seuche hat Afrika gar nicht erreicht. Dafür wütet in Westafrika die schlimmste Meningitis- und Masernepidemie seit Jahren. VON DOMINIC JOHNSON

Über 1.900 Menschen sind seit Jahresbeginn im Norden Nigerias sowie in grenznahen Teilen der nördlichen Nachbarländer Niger und Tschad an Meningitis (Hirnhautentzündung) gestorben, berichtete das Hilfswerk Ärzte ohne Grenzen (MSF) Ende April (…)

.

Hier bitte weiterlesen:

http://www.taz.de/1/politik/afrika/artikel/1/toedliche-epidemie-ohne-aufmerksamkeit/

.

Impfkampagnen auch in Niger und im Tschad

(…) In Niger breitet sich die Epidemie in einigen südlichen Gebieten aus. Teams von Ärzte ohne Grenzen und dem Gesundheitsministerium behandeln Patienten, die mit Meningitis infiziert sind und führen in Dosso, Maradi und Zinder Impfkampagnen durch. Zusätzliche Mitarbeiter wurden in die Hauptstadt Niamey geschickt, wo Ärzte ohne Grenzen ebenfalls Meningitispatienten behandelt. Laut Gesundheitsministerium wurden in diesen Gebieten bisher über 6.400 Meningitisfälle und 288 Todesfälle gezählt (…)

.

http://www.aerzte-ohne-grenzen.at/site/global/report.html?id=12195

.

.

Bilanz der Schweinegrippe

Irgendwie unklar

07.01.2010 | Viel Hype um die Schweinegrippe: Es gibt zu viel Impfstoff und es gibt weniger Erkrankungen als befürchtet. Nur genaue Zahlen gibt es vorerst nicht. VON KATJA SCHMIDT

http://www.taz.de/1/zukunft/wissen/artikel/1/der-schweregrad-ist-unklar/

.

.

Kleine Verschwörungstheorie: Von Grippen und anderen Viren° = Video Dr. Ron Paul klärt auf

https://medienwatch.wordpress.com/kleine-verschworungstheorie-von-grippen-und-anderen-viren%C2%B0-video-dr-ron-paul-klart-auf/

.

.

DER SCHWEINEGRIPPE-HYPE:

Experte warnt vor Viren-Hysterie | 18.07.2009

Washington – Der britische Forscher Tom Jefferson hält die Gefahr durch Grippeviren für “systematisch überschätzt”. Er hat zahlreiche Studien zum Thema Influenza ausgewertet – und beklagt im Gespräch mit dem SPIEGEL, dass mit der Grippe-Angst nicht zuletzt Geld verdient werden soll.

Hier bitte weiterlesen

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,636914,00.html

.

.

Der große Medienhype: Das Medikament Tamiflu schon damals zur “Vogelgrippe-Bekämpfung” ein Fake?: => [::]

.

INFLUENZA-MITTEL

H1N1 A resistent gegen Tamiflu

Wissenschaft und Forschung

Berlin – 11. März 2009 | Punktmutationen haben offenbar dazu geführt, dass der Neuraminidase-Hemmer Oseltamivir (Tamiflu) in diesem Jahr kaum noch gegen H1N1-Viren, einem der Auslöser der Grippe, wirkt. Wie Forscher der Centers for Disease Control and Prevention im amerikanischen Ärzteblatt berichten, waren 264 von 268 Stichproben der derzeit in den USA zirkulierenden Influenza-A-Viren gegen Oseltamivir resistent. In der letzten Saison hatte der Anteil noch bei 12 Prozent gelegen; zuvor waren Resistenzen nur in Einzelfällen beobachtet worden. Auch in Europa liegt die Resistenzquote mittlerweile bei nahezu 100 Prozent (…)

http://www.apotheke-adhoc.de/index.php?m=1&id=5749

.

.

[Korruption im Spiel?].

Tamiflu schwächelt

“Schweinegrippe”.

Von Christina Berndt

01.07.2009 | Erste (???) Schweinegrippe-Viren sind gegen das Medikament Tamiflu resistent. Doch sein Nutzen war schon vorher fraglich:

http://www.sueddeutsche.de/wissen/455/476962/text/

.

.

“Swine Flu Was Cultured In A Laboratory”, Dr. John Carlo, Dallas Co. Medical Director says

“This strain of swine influenza that’s been cultured in a laboratoryis something that’s not been seen anywhere actually in the United States and the world, so this is actually a new strain of influenza that’s been identified,” said Dr. John Carlo, Dallas Co. Medical Director (video clip here).

.

“Der Spiegel” interpretiert den neuen Virusstamm folgendermassen:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,622543-2,00.html
.

.

Schweinegrippe: Strafanzeige gegen Pharma-Konzern Baxter, Behörden und Politiker

Hintergrundinformationen + Erkenntnisstand

https://medienwatch.wordpress.com/2009/07/29/schweinegrippe-who-anschlag-auf-schweiz/

.

.


.

.

.

medienwatch.wordpress.com | medienwatch.de | meta-info.de

Written by medienwatch & metainfo

Mai 4, 2009 at 19:02

Metainfo + „Schweinegrippe“ + Junge Medien Hamburg e.V. + WAI – Wissenschaftsforum Aviäre Influenza u.a.

leave a comment »

mexiko-gfok-muera-700-2008

.

.

.

01.05.2009:

Ergänzendes Dokument zum Ursprung der „Schweinegrippe“-Viren:


NEWSLETTER INFLUENZA- SURVEILLANCE 2008/09 (erschienen am 28.04.2009)

Veröffentlicht von: Nationale Influenza-Center (NIC): Rotterdam (Erasmus MC), Bilthoven (RIVM), Niederlande Institut für Health Services Research (NIVEL), Healthcare Inspectorate (IGZ).

.
http://www.wai.netzwerk-phoenix.net/index.php?option=com_docman&task=cat_view&gid=35&Itemid=62

.

03.05.2009: Junge Medien Hamburg e. V. zur Schweinegrippe:

.
(…) „Nach derzeitiger Sachlage scheint die größte von der „Schweinegrippe“ ausgehende Gefahr darin zu bestehen, dass sie personelle und finanzielle Ressourcen bindet, welche an anderer Stelle fehlen. Angesichts von z. B. chronisch leeren Kassen im Gesundheitswesen – das Spektrum reicht von fehlenden Spezialbetten für schwer Brandverletzte Patienten in Kliniken über knappe Etats in der Krebsforschung – wirkt im Kontext eines Virus, dessen Pathogenität jene der „ganz normalen“ saisonalen Influenza nicht übersteigt, der „Schweinegrippe-Hype“ um so grotesker“
.. – WH

.
http://www.wai.netzwerk-phoenix.net/index.php?option=com_content&view=article&id=80&Itemid=95

.

http://www.wai.netzwerk-phoenix.net/index.php?option=com_content&view=frontpage&Itemid=1

.

http://jungemedienhamburg.wordpress.com/category/gesellschaft/

.


.

.

http://derstandard.at/?url=/?id=1240550405110

.

.

.

.

.

.

2009/05/01/kleine-verschworungstheorie-schweinegrippe-und-andere-moglichkeiten-der-desorientierung/

.

.

.

medienwatch.wordpress.com | medienwatch.de | meta-info.de | Foto: Mexiko, Müra »Wa(h)lvirus« GfoK, Jörg Stange, Gunnar F. Gerlach Kunstarchiv

Written by medienwatch & metainfo

Mai 4, 2009 at 17:30