medienwatch & metainfo (gfok)

Medienrecherche: Politik | Wissenschaft | Kunstprojekte

Archive for April 17th, 2009

Stützen der Gesellschaft: Bankenverstaatlichung fast so schön wie in Irland

leave a comment »

.

Bankenverstaatlichung fast so schön wie in Irland

.

Ich ließ mir’s wohlschmecken, schlief in dem prächtigen Himmelbett, ging im Garten spazieren, musizierte und half wohl auch manchmal in der Gärtnerei nach.
Joseph von Eichendorff, Aus dem Leben eines Taugenichts

.

800px-nunsturgesius_castle_isles_lough_lene-wikipedia1

.

wikipedia.org wiki = Galtee Mountains

.

Es ist ganz erstaunlich: Bis vor einem Jahr war die Heimreise aus Italien nach Deutschland immer auch eine Reise in die nationale Depression. Oben auf dem Jaufenpass verliess man die offenherzige Region Meran und nähert sich Österreich, das in seiner Enge schon einen Vorgeschmack auf die Düsternis des Nordens bot, und auf der Passhöhe blickte man ein letztes Mal sehnsuchtsvoll zurück auf dieses Land, in dem das Leben erst mal schön ist, und dann schaut man weiter. Man drehte sich um und wusste, was hinter all diesen Hügeln kam: Verärgerte alte Männer in Anzügen, die nie genug bekommen konnten [ °]

http://faz-community.faz.net/blogs/stuetzen/archive/2009/04/17/bankenverstaatlichng-fast-so-schoen-wie-in-irland.aspx

.
Regierung, Banken und die Schuldenfalle

Wie Irland ruiniert wurde

Die Regierung und die Banken in Dublin haben das Land ruiniert und in die Schuldenfalle geführt. Das zeugt von krimineller Energie. Die Verantwortlichen sind bekannt. VON RALF SOTSCHECK   06.02.2011
http://www.taz.de/1/politik/europa/artikel/1/wie-irland-ruiniert-wurde/

.

..
Henrik Ibsen
Stützen der Gesellschaft
Schauspiel in vier Akten
Aus dem Norwegischen von Heiner Gimmler

Diogenes-Verlag

.

George Grosz => [::]

Brockstedt

http://www.galeriebrockstedt.de/aust_grosz.html

http://www.kunstmarkt.com/pagesprz/grosz_george/_i101982_d105570_r101996-/show_praesenz.html?&words=%20Grosz%2C+George

https://medienwatch.wordpress.com/man-son-1969-vom-schrecken-der-situation/

.


.

.

medienwatch.wordpress.com | medienwatch.de | meta-info.de

Werbeanzeigen

Written by medienwatch & metainfo

April 17, 2009 at 22:09

Israel | Gaza: Hamburger Reederei verschiffte 14.000 Tonnen Waffen nach Israel

with one comment

.

.

14.000 Tonnen Waffen für Israel

Harald Neuber 16.04.2009

.
[telepolis] Menschenrechtler kritisieren Lieferung von US-Rüstungsgütern. Ein Frachter einer Hamburger Reederei hatte die Container nach Israel transportiert
Der Fall des deutschen Containerschiffs „Wehr Elbe“ sorgt für anhaltende Debatten: Wie Amnesty International Anfang des Monats berichtete (1), hat der mittelgroße Frachter der Hamburger Reederei Oskar Wehr KG (2) bereits am 22. März eine große Lieferung US-amerikanischer Rüstungsgüter im israelischen Hafen von Ashdod – rund 40 Kilometer vom Gazastreifen entfernt – gelöscht. An Bord befanden sich nach Informationen der Menschenrechtsorganisation 989 Container mit einem geschätzten Gesamtgewicht von 14.000 Tonnen.

Auch Telepolis hatte den Fall Ende Januar aufgegriffen ( Deutschland sorgt für Waffennachschub (3). Die Waffenlieferung war damals publik geworden, nachdem griechische Behörden es dem deutschen Containerschiff untersagt hatten, seine umstrittene Fracht im Hafen Askatos an der Westküste des Landes umzuladen. Das Verbot hatte einen politischen Hintergrund: Das Seetransportkommando (4) der US-Kriegsmarine hatte die Munitionscontainer am 20. Dezember versandt, rund eine Woche vor Beginn der israelischen Bombenangriffe auf den Gazastreifen. (…)

hier bitte weiterlesen:

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/30/30146/1.html

http://www.amnestyusa.org/document.php?id=ENGNAU2009040210061&lang=e

http://www.wehrtransport.de/?id=52

https://medienwatch.wordpress.com/2009/04/10/puzzelink_evidenz12-parametrie-parodiese/

.

.

.

medienwatch.de | medienwatch.wordpress.com | meta-info.de | Foto: Stange | Et in arcadia (l)ego! | gfg-gfok-kunstarchiv

Die Firmen-Namen auf den Containern stehen in keinem Bezug mit den Waffen-Transporten!

Written by medienwatch & metainfo

April 17, 2009 at 10:38