medienwatch & metainfo (gfok)

Medienrecherche: Politik | Wissenschaft | Kunstprojekte

“The Porn Identity” = 9° Bauporno [ 3. Akt ]

with 3 comments

[ 3. Akt ] Assoziation zur Ausstellung etc. [jst, gfok, 23.02 2009}

….und wenn denn gar nichts mehr geht, sollte es zumindest “Stipendien” für die Gäste, wie z.B. die „Bauarbeiter“, für den Noteinstieg in die (operative)Kunst geben. Soll ja auch Künstler und Wissenschaftler geben, die sich als Erbauungsarbeiter betrachten. Ansonsten gilt für die Herren Politiker & Banker von Beraten & Verkauft als Gäste – ihr Auftrag ist klar: Hosen runter – bis auf den Schlüpfer.

hosen-runter

………………………………………………..

VON JULIA KOSPACH Die Ausstellung “The Porn Identity” in der Kunsthalle Wien stellt das ins Zentrum, was gleichzeitig dort weder stattfinden kann noch soll, nämlich den pornographischen Blick. Angelegt sei die Schau bewusst so, erklärt Co-Kuratorin Angela Stief, “dass keine Heimlichkeit oder Gemütlichkeit aufkommen” kann. Beim Publikum nämlich. Sprich: Pornographie raus aus der Black Box des Couch-Potato- oder Schmuddelkinosaal-Konsums und rein in den White Cube der kunstinstitutionellen Präsentation (…)

http://www.fr-online.de/in_und_ausland/kultur_und_medien/feuilleton/1680207_Hosen-runter.html

***

+++ GEAB: Die Welt tritt in die Dekantierungsphase der umfassenden weltweiten Krise ein + Die öffentliche Ordnung zerfällt +++
.
.

.
Hosen runter

23.10. Demo/Aktionstag: „Leerstand zu Wohnraum“

Hinterlasse einen Kommentar »

Hamburg

„Leerstand zu Wohnraum“

Demo 23.10.10, 13:00 Uhr Unicampus

„Ohne Abweichung von der Norm ist Fortschritt nicht möglich.“ (Frank Zappa)

Die Mieten in Hamburg steigen kontinuierlich. In den innerstädtischen Vierteln ist es kaum noch möglich, eine Wohnung unter 10 Euro/qm zu finden. Gleichzeitig stehen zahlreiche Gebäude leer, der Leerstand an Büroflächen beträgt momentan 1,17 Mio. Quadratmeter und trotzdem wird immer mehr Büroraum gebaut. Die Wohnungsnot in Hamburg, die vor allem auf Kosten sozial schwächerer Menschen geht, ist aber kein tragisches Schicksal, sondern Ergebnis eines kapitalistischen Immobilienmarktes und einer Wohnungspolitik des Hamburger Senats, die einseitig die Interessen von Unternehmen und VermieterInnen vertritt =

https://medienwatch.wordpress.com/2010/10/22/23-10-demoaktionstag-%E2%80%9Eleerstand-zu-wohnraum%E2%80%9C/


.
.

medienwatch.wordpress.de | medienwatch.de | meta-info.de | Goldlogo: Jörg Stange, gfok

Advertisements

Written by medienwatch & metainfo

Februar 24, 2009 um 14:25

3 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. […] /2009/02/24/cthe-porn-identity%e2%80%9db0-politporno-3-akt/ […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: