medienwatch & metainfo (gfok)

Medienrecherche: Politik | Wissenschaft | Kunstprojekte

1.500 umzingeln Atomforum: Eure Lügen bleiben drin

leave a comment »


Atomforum umzingeln

So viele haben noch nie gegen die Tagungen des Atomforums protestiert: Mehr als 1.500 AtomkraftgegnerInnen beteiligten sich am Abend des Mittwoch, 4. Februar 2009, an der Menschenkette um das Maritim-Hotel in Berlin-Mitte und umzingelten so die Wintertagung der Lobbyvereinigung „Deutsches Atomforum“ unter dem Motto: „Eure Lügen bleiben drin.“

Zur Feierabend-Demonstration und Umzingelung aufgerufen hatten .ausgestrahlt, das Online-Netzwerk Campact und die Berliner Gruppe niXatom. Später hatten unter anderem BUND, Deutsche Umwelthilfe, Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg, die Grünen und die Jusos für die Demo mobilisiert. Entsprechend voll und bunt wurde es in Berlin und es fand die größte Anti-Atom-Manifestation in Berlin seit vielen Jahren statt.

Atomforum umzingeln

Damit zeigte die Anti-Atom-Bewegung nach den beeindruckenden Protesten im November in Gorleben erneut Stärke. Die Atomlobby will, dass die Stromkonzerne mit alten gefährlichen Reaktoren weiter Gewinne machen. Dem stellen sich immer mehr Menschen entgegen und fordern einen Atomausstieg, der diesen Namen auch verdient. Die AKW müssen endlich vom Netz! Zum Umzingelungs-Aufruf…

(Fotos: Contratom)

http://www.ausgestrahlt.de/atom/umzingelung

————————————————————

Die Bewegung kommt in Schwung:

————————————————————

Mehr als 3.100 Menschen haben sich Ende Januar innerhalb von nur 55 Stunden an der Blitz-Mailaktion von .ausgestrahlt gegen die Finanzierung des Atommüll-Desasters in der Asse durch Steuergelder beteiligt:

http://www.ausgestrahlt.de/atom/asse

In Berlin kamen weit mehr als 1.500 begeisterte Menschen zur Umzingelung der Wintertagung des Deutschen Atomforums zusammen, und das an einem Wochentag nachmittags. In den vergangenen Jahren kamen zu ähnlichen Aktionen nur 60 bis 200 Leute. Parallel lief die „argumentative Umzingelung“ des Atomforums mit 25 Großplakatwänden in Berlin-Mitte und im Berliner U-Bahn-Fernsehen. Die besten Argumente aus der Internet-Sammelaktion von campact und .ausgestrahlt sind für zehn Tage im öffentlichen Raum unübersehbar präsent.

Schöne Videos, Bilder und Berichte hier:

http://www.ausgestrahlt.de/atom/umzingelung

————————————————————

Und es geht weiter:

————————————————————

Am 26. Februar werden sich Tausende an der 52 Kilometer langen Lichterkette von Braunschweig über die Asse bis Schacht Konrad beteiligen, um gegen die Atommüll-Lager zu protestieren. Mehr Infos: http://www.lichterkette09.de

Ein Aktionsleitfaden ist bereits fertig, gedruckte Aktions-Materialien

gibt es nächste Woche. Mehr Infos:

http://www.ausgestrahlt.de/atom/belene

Und auch der weitere Protest-Fahrplan 2009 zeichnet sich langsam ab: Am Sonntag, 26. April, an dem sich die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl zum 23. Mal jährt, finden große Demonstrationen an den Atomkraftwerken Krümmel und Neckarwestheim statt. In Krümmel bei Hamburg wird gegen die für Mai geplante Wiederinbetriebnahme des Pannen-Reaktors demonstriert.

In Neckarwestheim richtet sich der Protest gegen die von den Betreibern angestrebte Laufzeitverlängerung für das Uralt-AKW. Im Juni soll es eine weitere Demonstration in Neckarwestheim geben.

Vorläufiger Höhepunkt des Protestjahres wird eine bundesweite Anti-Atom-Großdemonstration am Samstag, 5. September, in Berlin sein.

Für einige konkrete Aufgaben suchen wir MitstreiterInnen. Näheres findest Du hier:

http://www.ausgestrahlt.de/atom/help/engagement

————————————————————

…und deine Unterstützung!

Bewegung gegen Atomenergie zu bringen!
Spendenkonto:

.ausgestrahlt, Konto 2009 306 400, BLZ 430 609 67, GLS-Bank

Oder mit einem Klick: https://www.campact.de/atom/donate

Advertisements

Written by medienwatch & metainfo

Februar 15, 2009 um 11:42

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: