medienwatch & metainfo (gfok)

Medienrecherche: Politik | Wissenschaft | Kunstprojekte

Koalition will Atomkonzerne auf Kosten der Allgemeinheit entlasten

leave a comment »

Koalition will Atomkonzerne entlasten
————————————————————

Fast in einer Nacht- und Nebelaktion will die große Koalition am kommenden
Freitag das Atomgesetz so ändern, dass nicht mehr die Atomkonzerne,
sondern die Allgemeinheit die Kosten für den Atommüll in der Asse zahlen
soll. Erst am Donnerstag haben die Fraktionen von SPD und Union einen
entsprechenden Änderungsantrag eingebracht – am Freitag soll die Novelle
des Atomgesetzes im Bundestag abschließend beraten und abgestimmt werden.

Wieder einmal sollen also die Stromkonzerne auf Kosten der Allgemeinheit
finanziell entlastet werden  im Fall des einsturzgefährdeten
Atommülllagers „Asse II“ geht es um bis zu 2,5 Milliarden Euro.

Wir meinen: Die Konzerne, die mit ihren Atomkraftwerken die Gewinne
kassieren und den Müll produzieren, müssen auch die Kosten tragen, um den
Atommüll im Bergwerk Asse zu sichern.

Wenn das möglichst schnell viele Menschen an die Bundestagsfraktionen von
SPD und CDU/CSU sowie an einzelne Bundestagsabgeordnete schreiben, haben
wir die Chance, den skandalösen Coup noch zu vereiteln!

Wir haben eine Muster-Mail vorbereitet, die Ihr mit zwei Klicks
verschicken könnt, sowie einen kurzen Text mit Hintergrund-Infos.

*

http://www.ausgestrahlt.de/atom/asse

*

medienwatch.wordpress.com

Advertisements

Written by medienwatch & metainfo

Januar 28, 2009 um 14:52

Veröffentlicht in Allgemein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: