medienwatch & metainfo (gfok)

Medienrecherche: Politik | Wissenschaft | Kunstprojekte

Biographien: Treibjagd in Papendorf = …—… +

leave a comment »

Limonin, der Bitterstoff der 0rangenkerne. Personalnachrichten. Hofrat Prof. T.

treibjagd-1936-1200-gfokflashphoto anklicken
Jagdherren: O. Tiefentahl und J. Behrens (Gruppenbild mit Dame)

[Treibjagd° Papendorf 1936]




Jagen leicht gemacht

|mikro-makro-meta-frage unter dem Stichwort „ANDERS-(WEITER)-LEBEN“: die besten Hinweise werden prämiert:

1. Preis: top secret: „M meets M“ ( signifikantes Doppel-Print ) + 2 Std. Teetrinken (oder Kaffe/freie Wahl) mit außergewöhnlichen Gästen, zB. mit aufrichtig anderen Überlebenden dieser babarischen Strecke gleichgeschalteter Menschenverachtung im (diskursiven) Mündungsfeuer dominanter Großmachtfantasien.

2. Preis: 2 Std. Kaffeetrinken mit Teetrinker (oder: umgekehrt kann bestellt werden um das „affirmative Gegenteil“ zu tun) „Tee-Tip(p)s“ zum mitnehmenden Andersmachen: z.B. »Menschengemäße Kunst muss 1. die Zerstörung des Menschengemäßen verhindern und 2. das Menschengemäße aufbauen. Nur das ist Kunst und sonst gar nichts.» Joseph Beuys, Anti-Atom-Plakat / Gorleben 1985
4. Preis noch offen. (wird von den ersten Preisträgern entwickelt)
5. Preis sch(l)ießt 1. und 4. mit ein: alle treffen sich zum Antrunk -um möglicherweise (k)ein Spiel zu spielen.

Orte werden 7 Tage vor der Verleihung bekannt gegeben. Alles unter Ausschluß der Enge und garantiert ohne Gewähr

Bitte (!) aufklärende Hinweise an die Redaktion. Danke! Wer war z.B. der freundliche Herr mit heller Jacke und runder Brille, Zigarre und Fernrohr? Wurde er etwa später selbst gejagt?

| Vorstufe der Veröffentlichung |


…“Es“ war neblig-feucht und kalt am frühen Morgen des tausendjährigen Reiches… oder ES oder ALS (…) die Trauerweide trauert nicht (…) usw.: Aber die T-Stiftung stiftet Preise und Auszeichnungen für die besten Köche im H-Gewerbe, stimmt das? Ja, das stimm(t)t!

cone-edition: „work in progress“

Jörg Stange, gfok (Start 17. Dez. 2006)
,
1. Teil Material-Sammlung (Zettelsammlung, Ausschnitte, universelle Zeitbezüge etc.)
 

Hintergrund: Parallele Ereignisse (die nicht vordergründig mit oben abgebildetem Jagd-Kreis zu tun haben)

1.) [PDF]

Akademien, Botanische Gesellschaften, Vereine, Kongresse usw
Am 17. Dezember 1936:. KeLLeR G. und CZRNY H., lJb6r das Limonin, den Bitterstoff der. 0rangenkerne. Personalnachrichten. Hofrat Prof. http://www.springerlink.com/index/L263544H2Q6W4522.pdf

Mann mit Gewehr unbekannt

+++

Am 17. Dezember 1936 wurde er wegen eines „Verstoßes gegen das Heimtückegesetz“ in Oberammergau durch die Gendarmerie in „Schutzhaft“ genommen.

-http://members.gaponline.de/alois.schwarzmueller/ns_zeit_gap_texte/dachau_kz_haeftlinge_gap.htm

17. Dezember 1936
Das Abkommen zwischen Reichsjugendführer und Reichssportführer über die Gleichschaltung der zehn- bis vierzehnjährigen Jugend in die HJ wird auf lokaler
http://www.edelweisspiraten.net/db_inhalt.asp?C=220 – 4k –

17. Dezember 1936: Eingliederung der Kalker Turnvereinjugend in die HJ · 23. Dezember 1936: Winterlager des Deutschen Jungvolks
http://www.museenkoeln.de/ausstellungen/nsd_0404_edelweiss/menu_chronik.asp?y=36 – 11k –

Berlin Rathaus Köpenick
Ein am 17. Dezember 1936 von der Hochbauverwaltung vorgeschlagenes Neubauprojekt beinhaltete die bisher umfangreichste Erweiterung des Rathauses mit dem
http://www.berlin.de/ba-treptow-koepenick/derbezirk/rathausgeschichte.html – 19k –

Mündliche Prüfung: 17. Dezember 1936. Werner Holzmüller. Name: Holzmüller. Vorname: Helmut Werner. Geburtsdatum: 15. Dezember 1912. Geburtsort: Leipzig
http://www.archiv.uni-leipzig.de/heisenberg/Textarchiv/11.htm – 73k –

Baumhaus Meine kleine Welt der Mikros
Klaus Kinkel (* 17. Dezember 1936 in Metzingen) ist ein deutscher Politiker (FDP). Kinkel ist Mitglied der katholischen Studentenverbindung A.V. Guestfalia
baumhaus.blog.de/?disp=fposts – 47k –

1933 Beginn der nationalsozialistischen Diktatur in Garmisch Partenkirchen
Tauschinger, Ludwig – 17. Dezember 1936 bis 20. April 1939. Triest, Anton – 20. August 1933 bis 15. März 1935. Unger, Max – 10. März 1933 1935
members.gaponline.de/alois.schwarzmueller/ns_zeit_1933_texte/14_willkuer_und_terror.htm – 19k

Vor 70 Jahren: Siegfried Kawerau in Pustchow gestorben (*Berlin 8.12.1886); Pädagoge und SPD-Stadtverordneter 1925-30 / +17. Dezember 1936. Er wohnte u.a. am (heutigen) Bonhoefferufer 18.

http://www.berlin.spd.de/servlet/PB/menu/1534891/index.html – 59k –

Sitzung vom 17. Dezember 1936. H. HEUSSER: Prostatahypertrophie und Allgemeinpraxis. Die. Bev61kerung ist fibera/tert, daher kommen hAufiger Alterserkran-
http://www.springerlink.com/index/R13X851120410420.pdf

Anarchie.de –
Die russische Zeitung Prawda verkuendete bereits am 17. Dezember 1936: „Was Katalonien betrifft, so hat der Reinigungsprozess gegen Trotzkisten und http://www.anarchie.de/main-15939.html – 29k –

Die Spanische Revolution 1936
(41) So schrieb die Prawda schon am 17. Dezember 1936 (einen Tag nach dem erzwungenen Rücktritt Andres‘ Nins (POUM)): „Der Reinigungsprozeß gegen die
http://www.anarchismus.at/txt3/spanien1.htm – 68k –

Text-Archiv
Thema der Dissertation: „Die Philosophie der Mathematik und Naturwissenschaft bei Aloys Müller“ Mündliche Prüfung: 17. Dezember 1936. Werner Holzmüller
http://www.archiv.uni-leipzig.de/heisenberg/Textarchiv/11.htm – 73k –

[::psychonautik::] link7 de-DE link8 hourly 8 2000-01-01T12:00+00
(weitere Infos auch bei Wikipedia) Klaus Kinkel (* 17. Dezember 1936 in Metzingen) ist ein Jacques Derrida (2001; in: Philosophie in Zeiten des Terrors,
http://www.blog.de/srv/xml/xmlfeed.php?blog=59151&mode=rdf – 90k –

[PDF]

Vorwort Geschichte des Sports an der Jenaer Universität von ihrer

Dateiformat: PDF/Adobe Acrobat
sein Studium in den Fächern, Zoologie, Botanik, Philosophie und Leibesübungen. 17. Dezember 1936 Auf Anforderung des Oberbürgermeisters von Breslau
http://www.uni-jena.de/data/unijena_/faculties/fsv/Hochschulsport/geschichte.pdf
(…) Der Sohn eines Eisenbahnangestellten kam am 17. Dezember 1936 in Buenos Aires zur Welt. 1958 trat Bergoglio in den Jesuitenorden ein. Später studierte er Philosophie und Theologie und unterrichtete Literaturwissenschaften und Psychologie. Nach der Priesterweihe 1969 folgten zahlreiche Kirchenämter, darunter bis heute das Bischofsamt der Hauptstadt. Immer wieder mischte sich der Geistliche aktiv in die politischen Debatten seines Landes ein und warb für mehr soziale Gerechtigkeit. Eine politische Rolle der Priester lehnt er jedoch ab. (..)
http://www.zeit.de/politik/religion/Kandidatenportaits/bergoglio

blog.myspace.com/chaoskanal

(41) So schrieb die Prawda schon am 17. Dezember 1936 (einen Tag nach dem Die antimetaphysische Philosophie der Tat Bakunins stellt sich als oberste
blog.myspace.com/index.cfm?fuseaction=blog.view&friendID=90202531&blogID=167066820 – 415k –

Viele Jäger sind des Hasen Tod“, lautet ein altes Sprichwort. Doch für die rund 8400 Jäger Sachsens ist das „Schnee von gestern“. Richtiger wäre: „Viele
www.sz-online.de/nachrichten/base.asp?ausgabe=321&etag=04.03.2004 – 56k

Jäger vom Aussterben bedroht

Nicht »viel Füchse sind des Hasen Tod«, sondern viele Jäger sind schon Tod. Über 450.000 Hasen, 200.000 Kaninchen und 350.000 Fasane werden jährlich von deutschen Jägern
http://www.anti-jagd-demo.de/

Wald und Jagd

Hiess es früher: Viele Jäger sind des Hasen Tod, so gilt heute eher (s. Tabelle rechts): Viele Autos sind des Hasen Tod. Oder: Eine Landwirtschaftspolitik à
www.diskussionsforen.ch/WAP/Wald%20und%20Jagd.htm – 66k –

[Episteln]

Da die Oden nicht den erhofften Erfolg brachten, ließ Horaz ab 20 v. Chr. von der Lyrik ab und widmete sich dem ersten Buch der EpistulaeEpisteln“). Zusammengesetzt aus 20 Briefgedichten im Hexameter, legte Horaz in diesem Buch seine Lebensphilosophie dar. Diese Lebensphilosophie geht nicht von abstrakten Begriffen aus, sondern vom einzelnen Menschen mit seinen Fehlern, Schwächen und Eigenheiten. Sie fordert nicht auf, über den eigenen Schatten zu springen, wohl aber, sich in der eigenen Art um ein rechtes Maß zu bemühmen, damit das Zusammenleben der Menschen erträglich bleibt. Vorbild für die „Epistulae“ waren ihm wahrscheinlich die Briefe des attischen Philosophen Epikur => http://de.wikipedia.org/wiki/Horaz

.

* Horaz (Aussprache: [hoˈʀats], * 8. Dezember 65 v. Chr. in Venusia; † 27. November 8 v. Chr.), eigentlich Quintus Horatius Flaccus, ist neben Vergil einer der bedeutendsten römischen Dichter der „Augusteischen Zeit“, das heißt der Zeit zwischen 43 v. Chr. und 14 n. Chr., also vom Tod Ciceros bis zum Tod des Augustus. Das cognomen „Flaccus“ bedeutet so viel wie Schlappohr.

.

Satiren

Die zwei Bücher der Satiren bestehen aus zehn beziehungsweise acht teilweise recht umfangreichen Einzelgedichten in Hexametern. Horaz selbst nannte sie Sermones („Gespräche“). Er spricht darin mit Maecenas, mit dem Leser, mit sich selbst, und führt die Personen im Dialog vor. Ziel dieser nicht unbedingt harmlosen Plaudereien ist, dem Leser mit Humor die unangenehme Wahrheit aufzuzeigen. Vorbild war ihm der römische Satiriker Lucilius.

Horaz war stets um das Wesentliche und Straffheit bemüht. So lautete sein Kunstprinzip: Vielfalt in der Beschränktheit. Zentrales Thema ist die rechte Lebensgestaltung. Die meisten Gedichte geißeln Laster, die sozialen Unfrieden stiften oder zumindest die menschlichen Beziehungen beeinträchtigen, wie zum Beispiel: Habgier, Ehebruch, Aberglaube, Schlemmerei … Im Gegensatz zu Lucilius, der schonungslos hochgestellte Zeitgenossen anprangerte, musste sich Horaz in dieser Beziehung zurückhalten. Seine Ausfälle beschränkten sich auf verstorbene Personen, einflusslose Leute und stadtbekannte Außenseiter. Nicht selten stellte er stellvertretend für den Normalbürger auch sich selbst und seine Schwächen dar. Wikipedia

.


feldhase-st-peter-ording-stange-700sw

.

.

Biographien: Treibjagd in Papendorf = Personalnachrichten + Mehr

https://medienwatch.wordpress.com/biographien-treibjagd-in-papendorf/

.

.

.

..

medienwatch.wordpress.com | http://www.meta-info.de | medienwatch.de

Advertisements

Written by medienwatch & metainfo

Januar 21, 2009 um 13:14

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: