medienwatch & metainfo (gfok)

Medienrecherche: Politik | Wissenschaft | Kunstprojekte

Doctor Love Power And The Cheap Male Prostitutes & The Toast Future

mark-dr-thunder-power-500

23.12.2008 Halleluja!

DOCTOR LOVE POWER AND THE CHEAP MALE PROSTITUTES : gefärbte Haare, goldener Anzug, Schmerbäuche, alkoholrote Nasen, schwankend schwingende Tanzschritte und Rumpel’n’Rausch aus echten Instrumenten.

Ein letzter Abend voller Hoffnung, dann ist doch wieder Weihnachten
und alle unheimlich glücklich!

Und weil ja vier, wenn auch sehr attraktive junge Herren nicht unbedingt ausreichend sind, haben sich

DOCTOR LOVE POWER AND THE CHEAP MALE PROSTITUTES

noch drei viel jüngere sehr engagierte Jungs dazu geholt, von denen andere sagen, sie sähen auch ganz gut aus: TOASTED FUTURE!

Die stellen sich so vor!

toast-500.
„Wir sind TOASTED FUTURE und machen Rockmusik mit britischen Einflüssen.
Den Namen haben wir unter hunderten anderer Ideen deshalb ausgewählt,
weil wir uns auf unsere Zukunft freuen und alle gerne Toast essen.“
Gäste des Music Club Live in der Fruchtallee 36 können sich dann am
23. 12. ab 20 Uhr selber ein Bild machen. Äußerungen gegenüber DOCTOR
LOVE POWER AND THE CHEAP MALE PROSTITUTES
über Äußerlichkeiten werden allerdings extrem hart geahndet!

Eintritt 7 Euro!
<<< Für wichtige Leute von großen Plattenfirmen (zum gesonderten
Verständnis: „Major Labels“), verarmte Millionäre, die gerade nicht
genug in der Tasche haben 70 Euro! >>>

.

.

We rock the boat!


DOCTOR LOVE POWER AND THE CHEAP MALE PROSTITUTES

.

Original Hamburger Schietwetter? Wir sind zwar sehr zarte und einfühlsame Wesen, aber eben auch Hamburger und die MS Hedi, die wir heute Abend bespielen werden, ist überdacht.
Also seid keine Weich… und genießt mit uns den Hamburger Hafen, jede Menge Lieder über das Wasser und die Fernweh und natürlich ein paar erfrischende Getränke!

Ab 19 Uhr fährt die Barkasse MS Hedi im Stundenrhythmus von der Landungsbrücke 11 hinaus, durch die beschämend hässliche Architektur der neuen Hafencity, die schönen Fleete in der Speicherstadt und hinaus auf den Fluss, der Hamburg seine Pfeffersackdichte und dem Musiker die Sehnsucht nach der großen weiten Welt beschert: Elbe.

Auch im vergangenen Jahr war uns das Wetter nur mäßig gnädig. Bilder von dieser Ausfahrt gibt es auf unserer brandneu gestalteten Website http://www.doctor-love-power.com im Video „Green River“ zu sehen. Über die Website ist auch unsere super heiße Scheibe „On Our Way To Odessa“ direkt bei uns zu bestellen! Das sind große Mengen vorrätig, Freunde, Verwandte, Geliebte und sinnlos Angebetete können also großzügig beschenkt werden! Wem unsere Selbsteinschätzung („großartig, einzigartig, wunderschön!“ als Werturteil nicht genügt (shame on you!), findet dort unter „Presse“ eine Reihe von Kritiken, besonders explizit bei „rocktimes“ und auch sehr schön im aktuellen OXMOX-Heft!

Selbstverständlich gibt es auch heute eine limitierte Auflage auf der MS Hedi käuflich zu erwerben!

We rock the boat!


DOCTOR LOVE POWER AND THE CHEAP MALE PROSTITUTES

.
http://www.doctor-love-power.com

Advertisements

Written by medienwatch & metainfo

Dezember 10, 2008 um 19:42

%d Bloggern gefällt das: