medienwatch & metainfo (gfok)

Medienrecherche: Politik | Wissenschaft | Kunstprojekte

Archive for the ‘Schweinegrippe: US Kongressabgeordneter Ron Paul klärt auf = Video’ Category

Kleine Verschwörungstheorie: Von Grippen und anderen Viren° = Video Dr. Ron Paul klärt auf

with 3 comments

kissen-stange-gfok-3-spritzen-700-09FFotos + Bildbearbeitung: Jörg Stange

.

[infowar] “This strain of swine influenza that’s been cultured in a laboratoryis something that’s not been seen anywhere actually in the United States and the world, so this is actually a new strain of influenza that’s been identified,” said Dr. John Carlo, Dallas Co. Medical Director (video clip here).

“Der Spiegel” interpretiert den neuen Virusstamm folgendermassen:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,622543-2,00.html
.

.

Der große Medienhype: Das Medikament Tamiflu “Vogelgrippe-Bekämpfung”  ein Fake?

INFLUENZA-MITTEL

H1N1 A resistent gegen Tamiflu

11. März 2009 |

WISSENSCHAFT UND FORSCHUNG

Berlin – Punktmutationen haben offenbar dazu geführt, dass der Neuraminidase-Hemmer Oseltamivir (Tamiflu) in diesem Jahr kaum noch gegen H1N1-Viren, einem der Auslöser der Grippe, wirkt. Wie Forscher der Centers for Disease Control and Prevention im amerikanischen Ärzteblatt berichten, waren 264 von 268 Stichproben der derzeit in den USA zirkulierenden Influenza-A-Viren gegen Oseltamivir resistent. In der letzten Saison hatte der Anteil noch bei 12 Prozent gelegen; zuvor waren Resistenzen nur in Einzelfällen beobachtet worden. Auch in Europa liegt die Resistenzquote mittlerweile bei nahezu 100 Prozent (…)

http://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/nachricht-detail/h1n1-resistent-gegen-tamiflu/

.

.

Eine Betrachtung zur Schweineverunglimpfung

Kleine surreale Verschwörungstheorie zur hyperrealen Hybris

.

Die Theorie von einer Verschwörung ist keine Verschwörung

Es leitet sich die Frage ab, ob hier eine gigantisch lanzierte PR Kampagne in rezeptiv-operativ “multipler Indikation”, die eigentliche Injektion ist: Mit Angst & Schrecken, als probates Transportmittel, zur Gewinnmaximierung, mit einem pharmalogistischen unsichtbaren Reklame-Hyp einerseits Profit zu machen, andererseits in politischer Verschränkung – in Doppelbesetzung, mit dem kompatiblen Sprachrohr WHO eine opportune Stimmung zu erzeugen. Um parallel milliardenschwere Gewinne einzufahren. Geld und Macht zu sichern etc.: Der Markt ist unten, Tamiflu liegt auf Halde – der Virus unbekannter Herkunft, ist in Wahrheit resistent gegen Tamiflu, die Werbetrommel funktioniert trotzdem weltweit? Alles ist möglich: Die hochbezahlte Wissenschaft, weiss nicht ob das Virus tatsächlich vom Schwein ausgeht – oder aus ethischen Gesichtspunkten betrachtet aus “Schweinelaboratorien” entwichen ist. Biologische Kampfstoffe sind geächtet laut Genfer Konvention: Die Medien, ergehen sich, im Reißverschlussverfahren in ein kollektives “investigatives Abtauchen” und bedienen ungeachtet von Zweifeln, den Mainstream-Container der Agenturen: Das wird bezahlt. Jörg Stange

.


Das Video wurde auf Youtube entfernt

.

Viren sollen laut CNN aus US-Labors entwichen sein

Die Gewinnung biologischer Kampfstoffe, zur biologischen Kriegführung? [oder sowas x sowas : sowas°] = Wenn US Soldaten, in der Wüste von Nevada Atombombentests und ihre (un)bekannten Folgen bewusst durch die US Admistration als Testkaninchen ausgesetzt waren, muss die Frage u.a. auch (!) so gestellt werden… und sie ist als Frage gegenüber dem Zynismus wirklicher (Kriegs) – Leid – Erfahrung lächerlich harmlos (!) – und vor diesem und anderen denkbaren Hintergründen, nicht nur keine Verschwörungstheorie, sondern brutale -nicht nur historische Realität: Eben auch mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit immanent strategischer Natur, jeweils paralleler Planungspiele und sie, die Frage, bedient die Parameter der Fragestellung von Millitärs und Multis grundsätzlich. Diese “Grippe” ist ja nicht vom Himmel gefallen oder vom Körper des Schweins erfunden – dafür gibt es keine Beweise wie immerhin zu erfahren war.

Wie sonst ist zu erklären, dass tödliche Viren – wie immer man sie auch nennt, aus US-Labors und welchen anderen bisher unbekannten Labors, “wohlwollend dosiert?” entweichen oder auf dem “Versandwege” verschwinden können? Ist jemand überfallen wurden? Nein! – werden solche “Proben” mit der normalen Post versand? Nein! Oder etwa doch? Wie verschwinden tödliche Viren aus einem Safetytransport System, oder verzichtet man manchmal auf adäquate Vorschriften zur Sicherheit: offenbar: Ja / Nein

.

.


.

US Kongressabgeordneter Dr. med. Ron Paul klärt auf: “Schweinegrippe & Tamiflu ein profitabler und offensichtlich krimineller Fake”

.

[ FRA | GEN°] = Fragen

.

Angst & Schrecken die ideale Mixtur zur Ablenkung von den eigentlich kapitalen Problemen, um durch “tödliche Einschüchterung” deutlich zu machen, die “Finanzkrise” ist gegen eine “tödliche Grippewelle” = Pandemie noch harmlos? – Ist so betrachtet eine erlaubte Hypothese, die jeder “Philo-Sozio-Kriminologe” sich so oder ähnlich stellen wird und muss, will er einen “kleinen oder grossen Fall” zur Aufklärung bringen. Die FRAGE muss ausserdem erlaubt sein ob Gegenmittel bereits entwickelt sind und bei einer (gesteuerten Pandemie) das Gegenmittel einem auserlesenen Kreis an Personen den Atombunker erspart? O(h),O(h) darf man das als “Schreibende Zunft” noch denken -oder ist das schon Hochverrat – “hoch verraten” kann aber nur wenn es zum Verraten etwas gibt -sonst gereicht noch die Psychatrie zur Entsorgung missliebiger Fragestellung – wie in Diktaturen und totalitären Doktrien gern praktiziert. Die sogenannte “Dritte Welt”, ist durch “Grippewellen” permanent massiv bedroht, die Menschen haben die höchste Todesrate, der weltweit jährlich 250.000 Opfer, weil die Ärmsten der Armen keinen Zugang zur nötigen Medikamentierung haben. Schon hier zeigt sich zynisch die Realität.

.

Die “Verschwörungstheorie” beginnt strukturanalytisch und technisch konkret schon im ersten Semester des Studiums bei Kriminologen.
Die V. ist schon früh begründet und äussert sich exemplarisch bereits im Kindesalter: Mit dem Sammeln von Autokennzeichen und anderen “Auffälligkeiten” des Fremden im Fremden doppelter Entfremdung: Jeder hat in irgendeiner Form etwas auf dem kafkaesken Kerbholz und steht bei neugierigen und forschenden Kindern unter Generalverdacht. Der “Misstrauensvirus” kommt von den Erwachsenen, und dem irr-rationalem Bedürfnis die eigene UN-Zulänglichkeit an der Oberfläche zu überwinden oder zu verengen. Allem Fremden und Unbekannten gegenüber auch grundsätzlich angelegt und maßgeblich missbräuchlich eingesetzt: durch Einschränkung der Bürgerechte inkarniert und offeriert – im weiteren über “Heimatschutzbehörden” institutionalisiert als A: Sammelwut der NSA und B in anderer in/offizieller Zuarbeit durch Wirtschaft & Politik. Ist hier und da, getoppte Steigerung zur installierten Nutzbarkeitsmachung, als unbewältigte und unregulierte Hybris der Macht & Kontrolle, als Werkzeug der Unterdrückung etc.pp – subtil durchfunktionalisiert. Wenn der Bevölkerung kein weiterer Krieg verkaufbar ist und die Angst vor Finanzkrise und ihre Folgen, in der Hauptsache Ohnmacht, aber nun zunehmend Protest auslöst – nutzt man andere Strategien der Konditionierung und Disziplinierung – als gleichzeitige Investition in neoliberale Parameter und Interessenlagen? Jörg Stange 30/01-05 2009

.

http://www.mmnews.de/index.php/200904272829/MM-News/Todliche-Virusproben-verschwunden.html

.

22.April 2009

WASHINGTON (CNN) — Missing vials of a potentially dangerous virus have prompted an Army investigation into the disappearance from a lab in Maryland.

http://edition.cnn.com/2009/US/04/22/missing.virus.sample/index.html

.

Spiegelbericht: Bereits 2005

Genf – Ein US-Labor hatte über mehrere Monate tödliche Grippeviren an 3747 Labore verschickt und damit vor einigen Tagen weltweit Alarm ausgelöst. Nun stellt sich heraus, dass manche der hoch gefährlichen Proben mit dem Erreger der Asiatischen Grippe möglicherweise verschwunden sind. Der Verbleib von zwei Lieferungen nach Mexiko und in den Libanon sei ungeklärt, teilte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) mit (…)

—>SPIEGEL: Seuchengefahr: Zwei Killervirus-Proben verschwunden
.

Weiterführende Links:

http://medienwatch.wordpress.com/2009/04/28/schweinegrippe-todliche-virusproben-verschwunden/

.

Der Standard

Sicherheitsmaßnahmen in den USA: Etwa zwölf Millionen Dosen des Medikaments Tamiflu sind von Bundesdepots in die betroffenen Regionen transportiert worden. Reisende werden an den Grenzen gefragt, ob sie in Regionen reisen wollen, wo die Schweinegrippe ausgebrochen ist. Erste Schulen in New York, Kalifornien und Texas sind geschlossen (…)

http://derstandard.at/?url=/?id=1240549924018

.

Schweinegrippe

.

30. April 2009 | Künftig “H1N1 A” – Fleischverarbeitende Industrie machte sich Sorgen um ihren Ruf

Genf – Die in mehreren Ländern grassierende neuartige Grippe sorgt für sprachlichen Wirrwarr. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) teilte am Donnerstag mit, sie werde die als “Schweinegrippe” bekanntgewordene Krankheit nach dem Erreger künftig “Influenza A (H1N1)” nennen. Die WHO gab damit dem Druck der fleischverarbeitenden Industrie nach. Denn an dem H1N1-Virus, das Elemente von Erregern enthält, die bei Schweinen, Vögeln und Menschen auftreten, ist bislang noch kein Borstenvieh erkrankt (…)

.

http://derstandard.at/?url=/?id=1240549924018

.

Schweinegrippe: US-Experten geben Teil-Entwarnung

Schweine schon bald rehabilitiert? Die Schweinegrippe ist nicht schlimmer als eine gewöhnliche Grippe, so US-Forscher

.
http://www.dw-world.de/dw/article/0,,4222755,00.html

.

.

hosen-runter.

.

Schweinegrippe mutiert zur amerikanischen Grippe

Haben wir überreagiert?

.

Angesichts der nach unten korrigierten Fallzahlen regt sich auch Kritik: Haben wir mit unseren Vorsichtsmaßnahmen vielleicht überreagiert?

(…) Die Gratwanderung ist immer schwierig. Wir müssen einerseits eine Aufmerksamkeit in der Bevölkerung erreichen, ohne jedoch Panik zu verbreiten. Bei A/H1N1, wie die WHO den Erreger jetzt nennt, handelt es sich um ein Virus, das neu aufgetreten ist. Zur Pathogenität können wir noch nicht sehr viel sagen, bisher sieht es nicht besonders gefährlich aus. Aber Influenza-Viren können sich schnell verändern – in alle Richtungen. Das neue Virus kann gefährlicher werden, wenn es sich in der menschlichen Bevölkerung verbreitet und festsetzt. Und es kann genauso gut schwächer werden (…)

Das Gespräch mit Professor Thomas Mettenleiter, Präsident des Friedrich-Loeffler-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit, Insel Riems führte Sonja Kastilan.

.

Hier bitte zum vollständigen Artikel der FAZ

http://www.faz.net/s/Rub7

.

…Dennoch die deutschen Bundesländer wollen tonnenweise Tamiflu einkaufen. Obwohl inzwischen auch US Wissenschaftler von einer eher harmlosen Grippe-Variante sprechen. Die Behauptungen Tamilflu “schlüge an” entbehrt demzufolge jeder Grundlage. Vielmehr sieht es ganz danach aus, dass die betroffenen Menschen einem ganz normalen Genesungprozeß unterliegen? DieA/H1N1 Grippe-Viren sind gegen Tamiflu resistent.

.

http://www.apotheke-adhoc.de/index.php?m=1&id=5749

.

.
.

.

.

urmensch-medienmensch-stange-france-1996

.

Prof. Ferdinand Sauerbruch im Gespräch mit seinem Freund und Patienten dem Maler Max Liebermann:

“Ich kenne Kollegen, die einem Skelett ins Maul schauen und Parodontose diagnostizieren”

.

.

Da war doch mal was:

Macht der Pharma-Portale erbost das Kartellamt

.

Von Jörg Auf dem Hövel

Ärzte müssen sich seit 2004 regelmäßig fortbilden – eine gute Idee, schlecht umgesetzt. Denn viele wichtige Web-Kurse für Mediziner werden von der Pharmaindustrie gesponsert oder selbst betrieben, Produktwerbung inklusive. Jetzt will das Kartellamt einschreiten.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,582389,00.html

.

http://www.meta-info.de/?newsfull=1&lid=32774&rubrik=politik

.

http://www.meta-info.de/?newsfull=1&lid=33014&rubrik=politik

.

.

die wahrheit

.

Gestorben wird immer

.

Die Seuche zur Krise. Von toxischen Papieren zu giftigen Tieren.

VON ROB ALEF

Ob sich da wohl ein findiger Spin-Doktor gedacht hat, Feuer müsse mit Feuer bekämpft werden? Jedenfalls hat die Schweinegrippe die Bankerschweine im Ranking um das größtmögliche Übel überholt. Jetzt gibt es also die Seuche zur Krise. War in den letzten Monaten von giftigen Wertpapieren die Rede, die dekontaminiert werden müssten, so ist heute jeder, der einen Sombrero trägt, ein potenzieller Todesbote.
.
http://www.taz.de/1/wahrheit/artikel/1/gestorben-wird-immer/

.

.

.

Vorsichtige Entwarnung

Trotz weiterer Ausbreitung der Schweinegrippe haben US-Wissenschaftler eine vorsichtige Entwarnung gegeben. Demnach weist der vorliegende Virustyp von H1N1 nicht dieselben todbringenden Eigenschaften auf wie der Erreger der katastrophalen Spanischen Grippe von 1918/19.

Das Schweinegrippe-Virus verhalte sich weltweit bislang eher wie eine gewöhnliche, jahreszeitlich bedingte Grippe, teilte das US-Zentrum für Seuchenkontrolle weiter mit. In vielen Fällen sei es außerdem durch den Virus nur zu einer leichten Krankheit gekommen, die nicht sofort bemerkt worden sei.

.

http://www.sueddeutsche.de/wissen/571/467148/text/

.

.

Expertenstreit

Die Vogelgrippe fällt wohl nicht vom Himmel

Zweimal sind Millionen Zugvögel seit den letzten Vogelgrippefällen über Deutschland und Europa geflogen. Trotzdem gibt es keine neuen Infektionen, auch nicht am Bodensee. Während die Behörden dennoch an der Theorie festhalten, dass Wildvögel an der Verbreitung der Seuche schuld sind, fordern Tierschützer, den Stallzwang für Nutzgeflügel aufzuheben.

Über 25 000 Wildvögel wurden nach dem Höhepunkt der Seuchen-Hiobsbotschaften in den letzten Monaten bundesweit untersucht. Ergebnis: Kein einiger Nachweis des HPAI H5N1-Virus. Noch im ersten Halbjahr 2007 war der Erreger bei 326 Wildvögeln festgestellt worden. Baden-Württemberg ist sogar seit dem Mai 2006 ohne neue Vogelgrippefälle. In Bayern wurden seit August 2007 keine weiteren Wildtierinfektionen nachgewiesen. Zuletzt waren dort nicht Zugvögel, sondern zwei große Mastentenhöfe betroffen. Für Kritiker der amtlichen Schutzmaßnahmen sind solche Zahlen ein klarer Beweis dafür, dass die Gefahr von der Massengeflügelhaltung und vom früher wenig kontrollierten Welthandel mit Geflügelprodukten und Fleischabfällen oder gar Hühnermist ausgeht. Es sei deshalb Unsinn, die artgerechte Freilandhaltung von Geflügel weiter zu erschweren Redakteur. Michael Lehner

Hier bitte weiterlesen (eingestellt am 16.08.09):

http://www.wai.netzwerk-phoenix.net/index.php?option=com_content&view=article&id=63:schwaebische-zeitung-vom-150508&catid=44:presseschau&Itemid=79

.

.

Was bleibt:

Reisevorbereitung


Ich packe in meinen Koffer das Virus.

Ich packe in meinen Koffer das Virus und die
Verrentung.

Ich packe in meinen Koffer das Virus, die Verrentung
und einen Designersarg.

Ich packe in meinen Koffer das Virus, die Verrentung
einen Designersarg und einen verstorbenen Lover.

Ich packe in meinen Koffer das Virus, die Verrentung
einen Designersarg einen verstorbenen Lover und
zwei Krücken.

Ich packe in meinen Koffer das Virus, die Verrentung
einen Designersarg einen verstorbenen Lover, zwei
Krücken und drei Talkshowauftritte.

Toll, das packe ich auch alles in meinen Koffer.
Ich leg aber noch eine unglückliche Kindheit dazu.
So viel Platz muß sein!

.
Detlef Meyer (geb. 1950 gestorben an HIV 1989 ehemaliges PEN Mitglied)

.

http://romenu1.twoday.net/stories/5512338/


.

..

.

.

.

Fotografie + Text + Bildarbeit | Killing Softly | Zeitzeuge(n): Jörg Stange, Gunnar F. Gerlach-GFOK-Kunstarchiv = Cone Edition aus der Reihe: “Verschwörungstheorie leicht gemacht”

.

[Mem + Viren]

.


.

=>[::]<=

.

.

.

medienwatch.wordpress.com | medienwatch.de | meta-info.de

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 670 Followern an